Umbenennung und Expansion 14.03.2019, 12:16 Uhr

Intersport Montafon wird zu Intersport Fischer

Vier in Vorarlberg bestehende Filialen bekommen einen neuen Namen, eine weitere folgt im April: Mehrheitsgesellschafter Erhard Fischer will damit die Vermarktung erleichtern und den Einstieg seiner Söhne vorbereiten.
Website von Intersport Fischer (Ausschnitt)
(Quelle: Intersport Fischer)
Die österreichischen Intersport-Shops in Schruns, Bürs, Rankweil, Dornbirn sowie ab 4. April auch die Filiale in Feldkirch firmieren künftig unter neuem Namen. Das melden die „Vorarlberger Nachrichten“. Statt als „Intersport Montafon“ werden sie unter dem Namen „Intersport Fischer“ auftreten – Hintergrund seien unter anderem Marketing-Erwägungen.
Die einheitliche Vermarktung der Shops sei aufgrund der weiteren Geschäftseröffnung in Feldkirch immer schwieriger geworden, zitiert das Blatt Hauptgesellschafter Erhard Fischer. Zum anderen hätten sich seine beiden Söhne entschieden, im Unternehmen mitzuarbeiten, somit sei die Nachfolge gesichert.
Intersport Fischer ist nach Angaben der „Vorarlberger Nachrichten“ mit 170 Mitarbeitern größter Arbeitgeber und Sportartikelanbieter in Vorarlberg. 2018 habe das Unternehmen einen Umsatz von 25,8 Millionen Euro erzielt. Mehrheitsgesellschafter Erhard Fischer besitze 80 Prozent der Unternehmensanteile, die restlichen 20 Prozent halte Tobias Stergiotis.


Das könnte Sie auch interessieren