Shoperöffnung 18.09.2020, 11:47 Uhr

Wiedereröffnung in Berlin: Globetrotter-Erlebnis-Store 2.0 

Am 1. Oktober eröffnet Globetrotter in der Schloßstraße 20, Berlin eine neue Erlebnis-Filiale – mit neuem Store-Konzept: Statt Wasserbecken und Kältekammer erwartet Kunden dort eine hauseigene Werkstatt, eine Clubhütte sowie das neuartige Globetrotter-Innovation-Lab.
(Quelle: Globetrotter)
Mit der Investition in den neuen Standort setzt Globetrotter ein klares Statement zum stationären Handel und zeigt, dass dieser auch in Zeiten des wachsenden Online-Handels relevant bleibt. Die Filiale in der Schloßstraße wird damit zum neuen Aushängeschild der Marke – sowohl in Sachen Nachhaltigkeit als auch in Sachen Einkaufserlebnis. Denn statt den bisherigen Attraktionen wie Wasserbecken und Kältekammern stehen jetzt verstärkt Service, Community und Innovation im Fokus: Mit einer großen Reparatur-Werkstatt, einer integrierten Clubhütte für Veranstaltungen und Workshops sowie einem Café mit Panorama-Blick über Berlin.

Herzstück und Neuheit des neuen Stores aber ist das neuartige Globetrotter-Innovation-Lab: Eine Arbeits- und Ausstellungsfläche für gelebte Innovation, Kooperationen und neue Denkansätze. Im Innovation-Lab werden innovative Marken, Produkte und Kickstarter-Projekte vor- und ausgestellt. Im Coop-/ und Workspace können außerdem verschiedene Industrien und Arbeitsbereiche zusammenkommen, um kreative und innovative Ideen zu entwickeln.

„Mit dem Umzug bot sich uns die Möglichkeit, den von uns geprägten Erlebnis-Einkauf neu zu definieren – und unsere Position als Innovationstreiber in der Outdoor-Branche zu festigen“, so Geschäftsführer Andreas Bartmann. „Globetrotter war der erste Händler, der auch das Einkaufen selbst zum Abenteuer gemacht hat. Diesen Innovationsgeist gilt es heute weiterzudenken – und weiterzuleben. Im Innovation-Lab können KundInnen bei uns jetzt nicht nur sehen, welche neuen Entwicklungen der Outdoor-Markt zu bieten hat und wie neues Equipment entsteht. Sondern sie können bei uns den Ort besuchen, an dem Outdoor-Innovationen unmittelbar entstehen – und daran mitwirken.“

Auf den knapp 3000 m² Gesamtverkaufsfläche, verteilt auf vier Etagen, finden sich darüber hinaus neben den üblichen Abteilungen auch Shop-in-Shop-Flächen beliebter Marken wie Patagonia, Fjällräven, Arcteryx, Icebreaker und Tierra.

Das könnte Sie auch interessieren