Nachhaltigkeit 21.11.2019, 13:30 Uhr

Globetrotter lädt zum Werkstatt-Tag

Unter dem Motto: Reparieren statt neu kaufen veranstaltet Globetrotter am 29. November einen Werkstatt-Tag, bei dem Kunden ihre gebrauchte Ausrüstung kostenlos in allen Filialen reparieren lassen können.
(Quelle: Globetrotter)
Kunden können unter dem Motto „reparieren statt neu kaufen“ am 29.11.2019 ihre Bekleidung und Ausrüstung kostenlos in allen Filialen reparieren lassen. Europas größter Händler für Outdoor- und Reiseausrüstung will mit dieser Aktion die Langlebigkeit von Qualitätsbekleidung erhöhen und somit einen Beitrag zur Entlastung der Umwelt leisten. Darüber hinaus möchte Globetrotter mit seinem Werkstatt-Tag dem Black Friday ein nachhaltigeres Modell entgegensetzen.

„Langlebigkeit ist für uns eines der wichtigsten Nachhaltigkeitsmerkale von Bekleidung“, so Johannes Jurecka, COO von Globetrotter. „Denn was lange hält, muss nicht neu gekauft werden. Bereits produzierte Ware ist eine wertvolle Ressource, die nicht unnötig weggeworfen werden sollte. Deshalb beteiligen wir uns nicht an unnötigen Rabattschlachten. Mit unserem Werksatt-Tag möchten wir dem Kaufrausch an diesem Tag etwas Nachhaltiges entgegensetzen.“

Repariert werden pro Kunde bis zu zwei Teile, kostenlos bis zu einer Reparaturleistung von 50 Euro. Das Angebot gilt für die ersten 70 Kunden, die eine Reparatur in Anspruch nehmen möchten. Kleinere Reparaturen werden direkt vor Ort vorgenommen, größere können auch an entsprechende Service-Partner weitergeleitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren