Sponsored post: TAITRA 12.06.2020, 11:25 Uhr

Coronavirus-Pandemie sorgt für Boom in der taiwanesischen Home-Fitness-Industrie

In einer am Donnerstag abgehaltenen Pressekonferenz informierte nun die taiwanesische Handelsorganisation TAITRA (Taiwan External Trade Development Council) spezifisch über die derzeitigen Entwicklungen in der lokalen Fitnessbranche.
Deputy Director General of MOEA, Guann-Jyh Lee und Executive Vice President of TAITRA, Simon Wang, im Gruppenbild mit allen Markenbotschaftern
(Quelle: TAITRA)
Nach wie vor hat die Coronavirus-Pandemie die Welt fest im Griff. Und längst sind auch die Auswirkungen auf die globale Wirtschaft spürbar. Das gilt auch für Taiwan: Mit gerade einmal 443 Fällen (Stand 11. Juni) gilt die Pazifikinsel zwar als einer der internationalen Vorreiter, wenn es um die Eindämmung der Ausbreitung des Virus geht, dennoch hat COVID-19 auch erheblichen Einfluss auf die stark vom Export abhängige taiwanesische Wirtschaft. In einer am Donnerstag abgehaltenen Pressekonferenz informierte nun die taiwanesische Handelsorganisation TAITRA (Taiwan External Trade Development Council) spezifisch über die derzeitigen Entwicklungen in der lokalen Fitnessbranche.

„Taiwan ist ein gutes Beispiel, wie man erfolgreich mit COVID-19 umgehen kann. Ein Grundbaustein des Erfolgs ist dabei die Mitwirkung der Bevölkerung und der Wirtschaft. Viele Bürger haben sich freiwillig in die Selbstisolation begeben“, erklärte Deputy Director General Guann-Jyh Lee in seinem Eröffnungsstatement. Ihm schloss sich TAITRA-Vizepräsident Simon Wang an. Er hob dabei hervor, wie stark sich das tägliche Leben in Taiwan verändert hat: So habe sich die in den Wohnungen verbrachte Zeit der Bürger um bis zu 30 Prozent erhöht. Neben Aktivitäten wie im Internet surfen, Kochen und Heimdekoration sei es dabei besonders die Indoor-Fitness-Industrie, die einen starken Aufschwung erlebt. „Heimarbeit, Heimstudium oder eben Sport in den eigenen vier Wänden sind zu unserer täglichen Routine geworden. Immer weniger Menschen gehen in die Fitnessstudios, sondern machen ihre Work-outs stattdessen zuhause“, so Wang. Wie stark das Interesse an Indoor-Fitness gewachsen ist, belegte er mit dem starken Anstieg der Google-Suchen in diesem Bereich: Die Anzahl der Suchen nach dem Begriff „Home Fitness“ seien so seit März um das Zehnfache in die Höhe geschnellt.

Profiteur von dieser Entwicklung ist die taiwanesische Home-Fitness-Industrie. So wurden im Rahmen der Pressekonferenz drei mit dem „Taiwan Excellence“-Award, einer seit 1993 vom taiwanesischen Wirtschaftsministerium vergebene Auszeichnung für besonders innovative Produkte, prämierte Unternehmen präsentiert. Alle sind dabei im Fitnesssektor zuhause: Strength Master, Victory und die TBS Group. Strength Master ist dabei die Marke hinter dem „Cycle Boxer“, einem Fahrradergometer mit integrierter Boxtrainingsfunktion. So sollen Kreislauf, Kraft und Konzentration gleichzeitig trainiert werden. Victory zeigte in Person des olympischen Silbermedaillengewinners Lu Ying-Chi eine besonders dämpfende Trainingsmatte, die Vibrationen und Geräusche reduziert und so Gewichtheben in den eigenen vier Wänden erleichtern soll. Die TBS Group wiederum stellte unter der Marke Aerofly ein Fahrradpowermeter vor, das das Training auf dem Fahrrad – auch indoor – genauer machen soll.

Alle Beteiligten der Pressekonferenz waren sich einig, dass die derzeitige Entwicklung eine Chance für die taiwanesische Fitnessbranche sei.
Die bekannte Marke "Strength Master Fitness" präsentiert einem globalen Publikum ihren preisgekrönten "Fahrradboxer-Heimtrainer"
Quelle: TAITRA

Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren