Personalie 16.01.2020, 12:44 Uhr

Wachstumspläne bei Sportsella

Beim E-Learning-Spezialist gibt es ab 2020 große Wachstumspläne. Andi Ried wird beim Aufbau der Verkaufsfläche im Sportfachhandel als auch in der Industrie beim Aufbau eines Vertriebsnetzes seine Erfahrung einbringen.
Andi Ried
(Quelle: sportsella)
Andi Ried ist in der Branche keineswegs ein Unbekannter, war er doch für Sportfachhändler, u.a. Sport Scheck, Sport Aigner, Kletter- und Hochtourenecke, Condition Steigenberger tätig. Rasant wachsende Umsatzzahlen in Deutschland erzielte Ried im Vertrieb von internationalen Marken und machte sich in den letzten Jahren einen Namen als Country Manager DACH bei Equip Deutschland.

Mit Sportsella erhalten Fachhandel und Industrie die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu geschulten Verkäufern zu machen, um dem Kunden durch qualifizierte Beratung einen Mehrwert zu geben und sich so von ihren Mitbewerbern abzuheben. Als spezielles Trainings-Programm für Entscheider in der Fachhandelswelt wurde shopTOHUB. entwickelt. Der Startschuss dieser Trainingsserie fällt mit einem Programm für Shop-Inhaber – Positionierungs-Toolbox inklusive. Die Online-Trainings können durch Workshops mit Experten ergänzt werden. Seit 2008 bietet Sportsella das Ispo Trainee Projekt an, das Lehrlinge aus der DACH Region auf die Ispo einlädt, um ihnen einen umfassenden Einblick in das Leben der Sportbranche zu geben. Darüber hinaus ist Sportsella seit zwei Jahren digitaler Schulungspartner des VDS Super Cup.
Primäre Aufgabe für Andi Ried als Direktor Vertrieb und zentraler Ansprechpartner wird die stärkere Zusammenarbeit mit Handelspartnern sein. Zudem sollen Handelsakademien, wie z.B. die bereits bestehende McTrek Akademie oder die Sport Sperk Akademie, weiter ausgebaut werden.
Professionelle Unterstützung im Bereich PR & Marketing holt Sportsella sich von Chrissy Dorn, ebenfalls seit vielen Jahren ein bekanntes Gesicht der Outdoor- & Sportbranche. 

Das könnte Sie auch interessieren