Deutschland/Österreich 23.01.2019, 13:41 Uhr

Dynafit baut Trade Marketing aus

Der Alpinsport-Spezialist konnte seine Sichtbarkeit im Fachhandel 2018 verbessern. Nun will Dynafit die Markenpräsenz weiter erhöhen und auch die Sommerkollektion verstärkt in die Schaufenster bringen.
Schaufenster mit Präsentation des Skitourenschuhs Hoji
(Quelle: Dynafit)
Dynafit hat seine Präsenz im Sportfachhandel 2018 nach eigenen Angaben ausbauen und die Sichtbarkeit in den Schaufenstern deutlich erhöhen können. Um die Betreuungsqualität für den Sporthandel zu verbessern, hatte das Unternehmen im vergangenen Jahr eine eigene Stelle für den Bereich Trade Marketing geschaffen. Durch die Maßnahmen seien in der aktuellen Wintersaison bereits sichtbare Verkaufserfolge erzielt worden, meldet die zur Oberalp-Gruppe gehörende Marke nun.
„Kurz vor der Ispo 2019 blicken wir auf eine intensive Wintersaison zurück, in der wir 35 Handelspartner mit Schaufenstern, Merchandisings und zahlreichen Point-of-Sale-Lösungen unterstützen konnten“, sagt Michael Költringer, Dynafit Marketing Manager für Deutschland und Österreich. Markenangaben zufolge erhöhte sich die Sichtbarkeit in den Schaufenstern im Vergleich zum Winter 2017/18 (27 Schaufenster in Deutschland und Österreich) um 30 Prozent. „In den Fokus der Endkonsumenten sollte dabei unser Iconic Product, der Skitourenschuh Hoji Pro, gerückt werden.“
Nachdem Dynafit vor Kurzem sein Angebot mit einer umfangreichen Kollektion auch auf den Sommer ausgedehnt hat, plant die Marke dafür eine ähnlich umfangreiche POS-Unterstützung in beiden Ländern. Ziel sei es, beim Endkonsumenten die Wahrnehmung von Dynafit als Marke für den Bergausdauerathleten an 365 Tagen im Jahr zu festigen, erklärt der Alpinsport-Ausrüster.


Das könnte Sie auch interessieren