Erste Alpen-Filiale
31.12.2018, 08:12 Uhr

Dainese-Store in Cortina d’Ampezzo eröffnet

Das neue Ladengeschäft in der „Perle der Dolomiten“ soll den Anfang einer Reihe weiterer Alpen-Stores bilden. Mit ihnen will die Marke sowohl Wintersportler als auch Wanderer und Motorradfahrer ansprechen.
Außenansicht Dainese-Filiale in Cortina d’Ampezzo
(Quelle: Dainese)
Dainese hat kurz vor Weihnachten ein Ladengeschäft im italienischen Wintersportort Cortina d’Ampezzo eröffnet. Es werde die erste einer ganzen Reihe von Filialen in den Alpen sein, erklärt die Marke. Je nach Jahreszeit beziehungsweise Saison solle der Store jeweils passende Produkte aus dem Dainese-Sortiment präsentieren.
Innenansicht
(Quelle: Dainese)
Dainese Cortina verstehe sich als Begegnungspunkt eines neuen Publikums, möglicherweise außerhalb der Referenzwelt, aber von der Technologie für die Kleidung und deren Stil angezogen, beschreibt das Unternehmen. Der Store werde als Versammlungsort beziehungsweise Base Camp für Kunden dienen, die gerne in den Bergen unterwegs sind und unter Umständen eine Tour auf dem Motorrad oder eine Abfahrt auf der Piste mit einem Spaziergang in der Schönheit der Region verbinden.
Schaufensterfront
(Quelle: Dainese)
Derzeit im Schaufenster zu sehen ist laut Anbieter das Airbag-System D-Air Ski, das die Athleten des alpinen Skiweltcups seit 2014 schützt. Im Store werden die Winter-2018-Kollektion, eine Reihe von Produkten aus der HP-Linie (Hard Pack) und Outdoor-Winterkleidung der AWA-Entwicklungsplattform (All Weather Activity) angeboten.

Autor(in) Ralf Gruber


Das könnte Sie auch interessieren