Zertifizierung 01.10.2020, 09:39 Uhr

Bergzeit erhält EU Öko-Siegel

Die IHK München und Oberbayern und das Bayerische Landesamt für Umwelt zeichnen das Bergsportunternehmen Bergzeit für sein langjähriges und weit über gesetzliche Verpflichtungen hinausreichendes Umwelt-Engagement aus. 
(Quelle: Bergzeit)
EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) ist ein gemeinschaftliches System aus Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung. Es wurde von der Europäischen Union entwickelt und gilt als anspruchsvollstes Umweltmanagementsystem für Unternehmen. Grundlage für die Zertifizierung bildet eine ganzheitlich nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens. Im August 2020 konnte sich Bergzeit mit einer umfassenden Umwelterklärung, die eine Beobachtung und Bewertung aller Umweltaspekte im Unternehmen beschreibt, für die Zertifizierung bewerben. Das Unternehmen legte in dem Bericht Entwicklungen bezüglich interner Aspekte wie Strom, Ressourcen, Mobilität und Ernährung sowie externe Entwicklungen in den Bereichen Information, Angebot, Unternehmenshaltung und Netzwerk vor.
Bereits 2017 hat Bergzeit mit der Einstellung einer Sustainability Managerin einen Grundstein für mehr Nachhaltigkeit gelegt. Nun wird der langjährige Weg in Richtung nachhaltigem Unternehmensmanagement, den der Bergsportspezialist seitdem konsequent mit einer eigenen CSR-Abteilung verfolgt, durch die offizielle Zertifizierung ihres Umweltmanagementsystems belohnt. Dem Unternehmensziel, aktiver Mitgestalter einer positiven und nachhaltigen Entwicklung von Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft zu sein, wird oberste Priorität eingeräumt. Anna Jäntschi, Bergzeit Sustainability Managerin: "Als Bergsportunternehmen sehen wir uns verpflichtet und mit einer Vorbildfunktion versehen, die Bergwelt zu schützen und für eine langfristig erlebenswerte Bergzeit einzustehen. Als Basis dafür sind transparentes, nachhaltiges Wirtschaften und Handeln in allen Bereichen unabdingbar."

Für Bergzeit bedeutet die Auszeichnung ein erstes großes Ziel, dem umfangreiche Umweltziele und Maßnahmen folgen. Das Unternehmen formuliert die Reduktion von Abfall, Verwendung nachhaltiger Verbrauchsmaterialien im Versand sowie die Reduktion von CO2-Belastungen bei Geschäftsreisen als interne Ziele. 

Schlüchter Astrid
Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren