Neue Wege 17.10.2019, 10:34 Uhr

Ab Sommer 2020 startet Ausrüster Arc’teryx sein Angebot mit Abenteuerreisen

Bergsteigen, Trail Running, Klettern und Wandern. Das Programm setzt dort an, wo die meisten anderen Reiseanbieter aufhören: Arc’teryx Trips bieten die Möglichkeit gemeinsam mit Gleichgesinnten, Arc’teryx-Athleten und Bergführern technisches Fachwissen zu vertiefen.
Ab Juni 2020 bietet der kanadische Ausrüster Arc’teryx Reisen an
(Quelle: Arc'teryx)
Start von Arc’teryx Trips, mit Reisen in unterschiedliche Destinationen der Wildnis, ist im Juni 2020. In den Folgemonaten können Abenteurerlustige aus elf Reisen zu zehn Zielen in Nordamerika und Europa auswählen. Sorgfältig konzipiert, konzentriert sich Arc'teryx Trips auf die Sportarten, die von jeher das Einsatzgebiet von Arc’teryx-Produkten sind: Bergsteigen, Trail Running, Klettern und Wandern/Trekking.
Alle Arc’teryx Trips-Reisen werden Experten und Bergführern geleitete, die Mitglied in einer der Organisationen sind: IFMGA (International Federation of Mountain Guides Association), ACMG (Association of Canadian Mountain Guides) oder AMGA (American Mountain Guide Association).
"Wir bei Arc’teryx glauben daran, dass es für alles immer eine bessere Lösung gibt,” sagt George Weetman, Vice President Brand & Digital Commerce bei Arc’teryx. “Die beste Outdoor-Performance ist der Grundgedanke unserer Produkte – und mit dem neuen Arc’teryx Trips-Programm wollen wir dazu Erlebnisse anbieten, die Menschen einen völlig neuen Zugang zu spektakulären und abgelegenen Landschaften bieten. Es geht dabei um genau die Regionen und Aktivitäten, wo unsere technische Ausrüstung am besten aufgehoben ist.”