Digitaler Kassenbon 27.08.2019, 13:15 Uhr

Massentaugliche App soll Handel revolutionieren

Die Software-Lösung admin soll Papierbons nicht nur verbessern, sondern ersetzen: Kunden erhalten beim Kauf ihren Beleg digital per NFC auf das Smartphone. Das Programm und die Hardware lassen sich in jedes Kassensystem integrieren. 
Schluss mit umweltunfreundlichen Kassenbons...
(Quelle: A&G/admin)
Ganz klar, der klassische Kassenbon ist bei vielen nach wie vor das Mittel der Wahl. Doch, seit man weiß, dass diese gerne auf gesundheitsschädlichem Thermopapier gedruckt werden, ist man schon lange auf der Suche nach einer umweltfreundlichen Alternative. Die EU will jetzt ab 2020 aufgrund seiner Beschichtung mit der schädlichen Chemikalie Bisphenol A das Papier sogar verbieten. An dieser Stelle könnte die neue Software-Lösung admin bald eine wichtige Rolle spielen. Sie kann Papierbons nicht verbessern, aber ersetzen: Kunden erhalten beim Kauf ihren Beleg digital per NFC auf das Smartphone. Das Programm und die Hardware lassen sich in jedes Kassensystem integrieren. Amir Karimi, Geschäftsführer der A&G GmbH aus Bremen, hat die App gemeinsam mit seinem Team entwickelt. „Durch admin verzichten Einzelhändler nicht nur auf teures Papier und schädliche Stoffe, sondern beschleunigen die Digitalisierung ihres Geschäfts immens“, sagt er. Schließlich gaben laut einer Studie der Telekom 37 Prozent der befragten Handelsunternehmen im vergangenen Jahr an, Digitalisierung in ihre Geschäftsstrategie integrieren zu wollen.

admin besteht neben der App aus einer Software- und einer Hardware- Komponente. Erstere wird in das Kassensystem integriert und speichert die Kassenzettel in einer geschützten Cloud. Die Übertragung auf das Smartphone der Kunden läuft über ein NFC-Gerät, das an das Kassensystem angeschlossen ist und eine sichere, kabellose Übertragung ermöglicht – auch ohne mobile Internetverbindung. Die sogenannte Nahfeldkommunikation NFC ist eine RFID- basierte Technik, die bereits beim kontaktlosen Bezahlen per EC-, Kreditkarte oder Handy zum Einsatz kommt. Ein weiterer Vorteil: Das System ist massentauglich, denn es funktioniert händlerübergreifend. Zudem sind zwar die persönlichen Daten der Nutzer geschützt, doch die Software kann, dank ihrer DSGVO-konformen anonymisierten Datenspeicherung, Aufschluss über das Kaufverhalten geben. Dadurch kann admin helfen, Kunden besser kennen zu lernen, um gezielt auf ihre Bedürfnisse reagieren zu können.

Zudem schont der digitale Kassenbeleg die Umwelt: Thermopapier, das nicht ins wiederverwertbare Altpapier gehört, müssen Händler und Verbraucher extra entsorgen, damit das giftige Bisphenol A (BPA) nicht in den Recyclingkreislauf gelangt. Insbesondere Kassenmitarbeiter sind der Substanz in einem hohen Maß ausgesetzt. Laut Umweltbundesamt gehört BPA zu den hormonell wirksamen Stoffen und kann Nervensystem, Prostata und Harnröhre beeinflussen sowie Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes verursachen. Da die BPA-Beschichtung auf dem Thermopapier nicht fest damit verbunden ist, kann sie leicht über die Haut in den Organismus gelangen. Finden Kunden ihre Belege nicht wieder, sorgt das für große Probleme bei Rückgabe oder Umtausch. Dank der App werden in Zukunft alle Informationen gespeichert, die auf einem Papierbeleg stehen – nur digital, zentral und händlerunabhängig an einem Ort. Nutzer behalten dadurch einen besseren Überblick über ihre Ausgaben und können per Suchfunktion jederzeit auf ihre Bons in einer individuell angelegten Ordnerstruktur zurückgreifen.