„Road to Berlin“  10.12.2019, 15:28 Uhr

11teamsports veranstaltet zweiten eCup gemeinsam mit Adidas

Zum zweiten Mal in Folge veranstaltete der Fußballhändler im November einen eigenen FIFA eCup unter dem Motto „Road to Berlin“ in ausgewählten Stores und gipfelte mit dem großen FIFA 20 Finalentscheid am 30. November.  
(Quelle: 11teamsports)
Der Aufruf und die Aktivierung der jungen eFootball-Fans erfolgte über eine eigene Landingpage, die über die Social Media Kanäle des Unternehmens, insbesondere Instagram und Facebook, promoted wurde. Zusätzlich sorgte der Influencer Meti von PMTV für weiteren Buzz in der Zielgruppe. Am Ende durfte sich der Fußballexperte erneut über ein großes Interesse der Community und mehrere Hundert Anmeldungen von fußballverrückten Gamern zum eCup freuen.
Nach den vier Qualifikationsturnieren mit über 50 Teams in Hamburg, Berlin, Wien und Bochum, trafen sich die starken Vorrundengewinner am 30. November 2019 zum großen Finale in Berlin wieder. Hier wurde unter den vier motivierten Final-Teams der Kampf um den begehrten 1. Platz, ein unvergessliches VIP-Wochenende mit Karten für das Pokalfinale im Mai 2020, ausgetragen. Sowohl an der Konsole als auch auf dem Spielfeld. Denn, eine Neuerung hatte sich das Veranstalter-Team für den eCup 2.0 einfallen lassen: Neben dem virtuellen Battle an der Konsole, mussten die Teilnehmer und Finalisten dieses Mal auch selbst sportlich ran und sich in der Berliner Adidas Base in einer aktiven Fußballchallenge beweisen. Für alle Neugierigen und Zuschauer in den Stores, die selbst nicht am Turnier teilhaben konnten, warteten die Gastgeber mit spannenden Side Challenges auf – real wie virtuell.

Das könnte Sie auch interessieren