sport+mode

Amer Sports äußert Gewinnwarnung

(jn) Der finnische Sportausrüstungshersteller Amer Sports hat seine Gewinnerwartungen für das Jahr 2008 aufgrund des schwachen Konsumklimas korrigiert. Statt des angestrebten Jahresgewinnes von 90 bis 105 Millionen Euro rechnet das Unternehmen nun mit 80 bis 90 Millionen.

Der finnische Sportausrüstungshersteller Amer Sports hat seine Gewinnerwartungen für das Jahr 2008 aufgrund des schwachen Konsumklimas korrigiert. Statt des angestrebten Jahresgewinnes von 90 bis 105 Millionen Euro rechnet das Unternehmen nun mit 80 bis 90 Millionen.

Im dritten Quartal sank der Netto-Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozent von 462,8 auf 433,3 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging um 13 Prozent auf 51,5 Millionen zurück. Für den Zeitraum Januar bis September verzeichnet Amer Sports beim Netto-Umsatz ebenfalls ein Minus von sechs Prozent im Vergleich zu 2007. Das EBIT legte von 38,5 auf 43,7 Millionen Euro zu, inklusive eines außerordentlichen Ertrags von 13 Millionen Euro durch den Verkauf des Firmenhauptsitzes in Q2/2008.

Als Grund für die niedrigeren Zahlen im dritten Quartal nennt Amer Sports den Zeitpunkt der Auslieferung von Wintersport-Produkten an die Einzelhändler. Dieser liege in diesem Jahr früher als 2007, sodass das Auftragsbuch für die verbleibenden drei Monate dicker sei als im vergangenen Jahr. „In Anbetracht der weltweiten Konsumlage sind die Aussichten von Amer Sports unsicherer als normalerweise zu diesem Zeitpunkt“, gibt Roger Talermo, Präsident und CEO von Amer, zu.

Verwandte Themen
Erima 1. FC Köln Ausrüstung Merchandising Vertrag
Erima beendet Ausrüstung des 1. FC Köln zum Saisonende weiter
Markus Woike Sales Director Best Kiteboarding
Markus Woike nimmt Abschied von Best Kiteboarding weiter
Karoline Rettig Marketing Schöffel Leitung
Karoline Rettig übernimmt Marketingleitung bei Schöffel weiter
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Mark Landenberger Salewa Marketing Sales Deutschland Österreich Schweiz
Organisatorische Veränderung im Salewa Central Europe-Team weiter
Sixtus Philipp Lahm
Philipp Lahm wird alleiniger Anteilseigner der Sixtus Werke Schliersee GmbH weiter