sport+mode

Auf CPD brechen Besucherzahlen ein

(wei) Rund 12.000 Fachbesucher fehlten den Igedo Fashion Fairs vom 27. bis 29. Juli 2008, um an ihr Vorjahresergebnis heran zu kommen. 29.700 Besuchern kamen dieses Mal auf die Düsseldorfer Modemessen CPD, Body Look, HMD und Global Fashion, um sich über die neuen Kollektionen von 1.750 Ausstellern zu informieren.

Rund 12.000 Fachbesucher fehlten der CPD vom 27. bis 29. Juli 2008, um an ihr Vorjahresergebnis heran zu kommen. 29.700 Besuchern kamen dieses Mal auf die Düsseldorfer Modemessen CPD, Body Look, HMD und Global Fashion, um sich über die neuen Kollektionen von 1.750 Ausstellern zu informieren.

Hohe Energiepreise, Inflation, Verbraucherverunsicherung aber auch die angekündigten Streikts im Flugverkehr gaben den Messeveranstaltern im Vorfeld Grund zur Sorge. „Vor diesem Hintergrund sind wir nun aber mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden“, lautet es in der Pressemitteilung der Igedo Company und weiter: „Wir haben 20 Prozent Erstbesucher begrüßt, die Stimmung in den Hallen war überwiegend positiv, vor allem die Body Look mit ihrem neuen Konzept und die meisten Bereiche der CPD konnten punkten. 30 Prozent der Igedo Fashion Fairs-Besucher kamen aus dem Ausland. Zu den Top Fünf der insgesamt mehr als 60 Besucherländer zählten die Niederlande, Österreich, Schweiz, Belgien und Russland. Fast 90 Prozent der Besucher waren Handelsbesucher, die zu zwei Dritteln die Messe zum Ordern nutzten, so die Igedo Company. Die Besucherzufriedenheit lag bei 80 Prozent.

Verwandte Themen
Vaude Händlerevent Kitzbüheler Alpen
Vaude lädt Handel in Kitzbüheler Alpen ein weiter
Falke Vertriebschef Herbert Kenzelmann
Neuer Vertriebschef bei Falke weiter
Roeckl Insolvenz
Klarstellung zur Roeckl Mode Insolvenz weiter
Kath Smith The North Face General Managerin EMEA
Kath Smith wird neue General Managerin EMEA bei The North Face weiter
Ledlenser Heinsius Vice President
Ledlenser: Inge Heinsius wird Vice President Product and Marketing weiter
Intersport Umsätze Februar
Intersport: Erlösrückgang im Februar trotz Wintersportplus weiter