sport+mode

Odlo mit neuem CEO

(jal) Zum 1. April übernimmt der 44-jährige Andreas Kessler den Posten des CEO der Odlo Sports Group von Odd Roar Lofterød, der Präsident des Verwaltungsrats bleibt. Kessler wird die strategische Ausrichtung der Marke weiter vorantreiben.

Zum 1. April übernimmt der 44-jährige Andreas Kessler den Posten des CEO der Odlo Sports Group von Odd Roar Lofterød, der Präsident des Verwaltungsrats bleibt. Kessler wird die strategische Ausrichtung der Marke weiter vorantreiben.

Marketing- und Verkaufsspezialist Kessler bringt umfassende Führungserfahrung mit und ist bereits seit Herbst 2008 als Marketingleiter für Odlo tätig. Diesen Posten wird Kessler auch weiterhin bekleiden. Er startete seine Laufbahn bei Unilever und arbeitete mehrere Jahre für die Swatch Group Asien und Nordamerika.

Odlo entwickelt sich immer stärker zum Ganzjahresanbieter von funktioneller Sport- und Outdoorbekleidung. „Es geht künftig darum, die Marke im Sommer noch stärker zu positionieren. Mit unserer Running Kollektion, dem Outdoor-Sortiment und den Tec-Shirts sind wir auf dem richtigen Weg“, so der HSG-Betriebswirtschafter Andreas Kessler. Lofterød, der den Hauptsitz des ursprünglich norwegischen Unternehmens 1987 in die Schweiz verlegt hat, blickt optimistisch in die Zukunft. Deshalb fokussiert er sich künftig auf die unternehmerische Innovationspipeline. „Da sehen wir viele Produkte, die Andreas Kessler mit dem internationalen Odlo-Team lancieren kann“, sagt Lofterod.

Verwandte Themen
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Puma Showroom Breuninger
Puma widmet sich in Stuttgart der Frau weiter
Frederic Hufkens CEO Übernahme AS Adventure McTrek
AS Adventure übernimmt McTrek weiter
Schöffel Gewinnspiel "Ich bin raus"
Schöffel ehrt die Sieger der „Ich bin raus“-Challenge weiter
Mark Landenberger Salewa Marketing Sales Deutschland Österreich Schweiz
Organisatorische Veränderung im Salewa Central Europe-Team weiter
Lowa selektiver Vertrieb
Lowa verschickt neue Verträge zum selektiven Vertrieb weiter