sport+mode

Jack Wolfskin präsentiert neue Marschrichtung

(Ast) Mehr Austausch mit dem Handel, schärferes Profil, wesentlich frischere Produkte – das sind einige Punkte, mit denen Outdoormarktführer Jack Wolfskin verlorenes Terrain zurückerobern will.

Jack Wolfskin-CEO Michael Rupp präsentierte den Mitgliedern von Intersport und Sport 2000 diese neue Strategie im November auf Veranstaltungen in der Idsteiner Firmenzentrale. Großen Wert legte die komplette Führungsriege der Hessen dabei auf die Kommunikation mit den anwesenden Händlern. Rupp präsentierte etwa die Ergebnisse einer Umfrage unter Handelspartnern. „Wir werden regen Gedanken- und Ideenaustausch fördern und uns als Marke öffnen“, gab Rupp die künftige Kommunikationsstrategie der Tatze vor. Die Marke habe auf die Kritik des Fachhandels reagiert, betonte der Jack Wolfskin-Chef. „Wir werden unser Markenprofil schärfen, das Produktangebot radikal auffrischen und einen integrierten Markenauftritt mit modernem Medienmix bieten. Zudem wollen wir intensiv mit dem Fachhandel zusammenarbeiten und die Distribution verbessern.“

Anderes Farbkonzept

Konkret beabsichtige Jack Wolfskin, ein Markenbuch bis Ende des Jahres fertigzustellen. „Wir werden uns klar zu Outdoor bekennen und von anderen Marken abgrenzen“, betonte der Manager. Die Idsteiner hätten klar herausgearbeitet, wofür Jack Wolfskin stehe. „Wir sind stolz auf unsere Geschichte, die insbesondere dafür steht, dass Menschen Outdoor genießen. Jack Wolfskin ist deswegen eher in der Weite statt in der Höhe unterwegs“, stellte der Chef der Hessen klar.

Ein neues Farbkonzept sowie viele Themen und Produktinnovationen sollen die Kollektion deutlich frischer werden lassen. „Beim Marketing haben wir die Schlüsselthemen inklusive der Produkte festgelegt. Außerdem stärkt Jack Wolfskin seinen digitalen Markenauftritt deutlich“, erläuterte Rupp. Themen für Kooperationen mit den Fachhandelsverbänden seien in Arbeit. „Außerdem starten wir jetzt Maßnahmen, um die Distribution zu verbessern“, sagte der CEO.

Verwandte Themen
OutDoor 2018 EOG Update Vision 2020
EOG spricht über die Zukunft der OutDoor weiter
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter