sport+mode

Crocs hinkt Erwartungen hinterher

(ba) Zum Börsenschluss am 24. Juli hat Crocs Inc. seine Erwartungen nach unten korrigiert. Für das zweite Quartal rechnet der Hersteller der bunten Plastik-Clogs mit Umsätzen zwischen 218 und 223 Mio. Dollar (140 Mio. Euro), erwartet waren dagegen 247 bis 258 Mio. Euro.

Zum Börsenschluss am 24. Juli hat Crocs Inc. seine Erwartungen nach unten korrigiert. Für das zweite Quartal rechnet der Hersteller der bunten Plastik-Clogs mit Umsätzen zwischen 218 und 223 Mio. Dollar (140 Mio. Euro), erwartet waren dagegen 247 bis 258 Mio. Euro.

Zum Börsenschluss am Freitag an der Wall Street sackte die Aktie um 45 Prozent auf 4,95 Dollar ein. „Der Binnenmarkt hat sich während des zweiten Quartals als größere Herausforderung erwiesen, als ursprünglich angenommen“, kommentierte CEO Ron Snyder. Zwar entwickelten sich die internationalen Märkte besser als in den USA (Asien +65% und Europa +13%), blieben aber dennoch hinter den Erwartungen zurück. Damit hinkt Crocs zum zweiten mal in Folge den Umsatzerwartungen hinterher. Kosten im Zusammenhang mit der Schließung einer Fabrik in Kanada im ersten Quartal hatten zu einem Nettoverlust von 4,5 Mio. Dollar geführt.

Verwandte Themen
Waltraud Lenhart Bernd Mayer Vertrieb
Leki baut den Vertrieb um, Bernd Mayer geht weiter
Vaude Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette erste Bilanz
Vaude: erstes Fazit zum Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette weiter
Vibram Craft Schuhserie Zusammenarbeit
Vibram und Craft tun sich zusammen weiter
Arena DSV Kooperation
Arena und der Deutsche Schwimm-Verband verlängern weiter
Mark Held EOG Generalsekretär Rücktritt
EOG-Generalsekretär Mark Held tritt ab weiter
Lululemon 7mesh Kooperation
Lululemon und 7mesh kooperieren weiter