sport+mode

Crocs hinkt Erwartungen hinterher

(ba) Zum Börsenschluss am 24. Juli hat Crocs Inc. seine Erwartungen nach unten korrigiert. Für das zweite Quartal rechnet der Hersteller der bunten Plastik-Clogs mit Umsätzen zwischen 218 und 223 Mio. Dollar (140 Mio. Euro), erwartet waren dagegen 247 bis 258 Mio. Euro.

Zum Börsenschluss am 24. Juli hat Crocs Inc. seine Erwartungen nach unten korrigiert. Für das zweite Quartal rechnet der Hersteller der bunten Plastik-Clogs mit Umsätzen zwischen 218 und 223 Mio. Dollar (140 Mio. Euro), erwartet waren dagegen 247 bis 258 Mio. Euro.

Zum Börsenschluss am Freitag an der Wall Street sackte die Aktie um 45 Prozent auf 4,95 Dollar ein. „Der Binnenmarkt hat sich während des zweiten Quartals als größere Herausforderung erwiesen, als ursprünglich angenommen“, kommentierte CEO Ron Snyder. Zwar entwickelten sich die internationalen Märkte besser als in den USA (Asien +65% und Europa +13%), blieben aber dennoch hinter den Erwartungen zurück. Damit hinkt Crocs zum zweiten mal in Folge den Umsatzerwartungen hinterher. Kosten im Zusammenhang mit der Schließung einer Fabrik in Kanada im ersten Quartal hatten zu einem Nettoverlust von 4,5 Mio. Dollar geführt.

Verwandte Themen
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter
Craft Marketing Personal Funktionstextilien
Craft: Nachwuchs im Marketing-Team weiter
Löffler Design Entwicklung Sportbekleidung Ried im Innkreis Design-und Entwicklungszentrum
Löffler eröffnet Design- und Entwicklungszentrum weiter
Vibram Gummisohle Flip-Flop Zehentrenner Jubiläum
Neuer Flip-Flop: Vibram feiert 80 Jahre weiter