sport+mode

Elan: Verkaufsprozess in der finalen Phase

(jal) Die Privatisierung und der Anteilsverkauf der slowenischen Skimarke Elan macht weitere Fortschritte. Elan bestätigt nun offiziell die Private Equity Gesellschaft Argus Capital, die vor allem in Zentral- und Osteuropa agiert, als Käufer.

Das Management der Skimarke erwartet nach eigenen Angaben, dass der Verkaufsprozess bis Juni dauert; der endgültige Vertrag soll aber bereits Ende April unterzeichnet werden. Einen Letter of Intent, also einen Vorvertrag, haben beide Parteien bereits Mitte Januar unterschrieben. Darin seien elementare Dinge wie Kapitalanlagen und kontinuierliche Entwicklung der Marke geregelt. „Für Elan sind das tolle Neuigkeiten, denn sie geben dem Unternehmen finanzielle Sicherheit“, sagt Andreja Košir vom Elan-Management. „Wir erwarten weitere Investitionen in die Entwicklung von Elan.“ Die Privatisierung sei der richtige Weg für Elan.

Mitte Januar hatte Elan eine Klage beim Europäischen Gerichtshof in Luxemburg eingereicht. Die Europäische Kommission hatte entschieden, dass Elan die staatliche Unterstützung von zehn Millionen Euro zurückzahlen muss, die das Unternehmen im Jahr 2008 erhalten hat. Elan glaubt, man habe ausreichende und starke Argumente, dass die Klage erfolgreich sein wird.

Verwandte Themen
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Fesi Präsident Alberto Bichi Frank Dassler
Fesi stellt die Führungsspitze neu auf weiter
Primaloft Verkauf Eigentümer Private Equity
Primaloft wechselt den Eigentümer weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter
Florian Sachenbacher Rossignol Bike Nordic Produktmanager Marketingmanager
Die Rossignol-Gruppe stockt das Team in München auf weiter
Sport 2000 Österreich Schwarting Spezialisten Bike-Profis
Sport 2000 Österreich startet Spezialisierungsoffensive weiter