sport+mode

Julia Hummel übernimmt neue Aufgaben bei Kangaroos

(Ast) Julia Hummel (30) wird als Managing Director in der Bernd Hummel Holding GmbH ab sofort weitere Aufgaben im Unternehmenszweig Kangaroos übernehmen und somit stärker den Kurs der Marke bestimmen.

Julia Hummel (30) wird als Managing Director in der Bernd Hummel Holding GmbH ab sofort weitere Aufgaben im Unternehmenszweig Kangaroos übernehmen und somit stärker den Kurs der Marke bestimmen.

Julia Hummel ist bei Kangaroos ab sofort auch für Licensing, Kommunikation mit PR, Marketing/Werbung wie auch Kollektion verantwortlich. Bislang leitete die studierte Betriebswirtin den Aufbau und das Store Management des Flip Flop-Stores in Amsterdam wie auch das E-Commerce für Flip Flop und Kangaroos.

Julia Hummel wurde 2008 neben Vater Bernd Hummel und Schwester Anne-Katrin Hummel zur weiteren Geschäftsführerin der Pirmasenser Holding berufen. Vor dem Eintritt in das väterliche Unternehmen absolvierte Julia Hummel internationale Stationen bei Otto Hamburg, Otto International Hongkong, Mexx Europe oder O’Neill Europe.

„Julia nimmt jetzt wie ihre Schwester eine entscheidende Position in der Familien-Holding, insbesondere bei Kangaroos, ein. Zielsetzung ist nicht nur die Holding auch künftig in eigener, familiärer Verantwortung weiterzuführen, sondern vor allem die Marke Kangaroos in ihrer gegenwärtigen Neustrukturierung entscheidend mit zu steuern“, erklärt Bernd Hummel.

Verwandte Themen
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor weiter
Zalando Build Startups Knowhow
Zalando nutzt Knowhow von Startups weiter
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter