sport+mode

Columbia verliert im zweiten Quartal

(wei) Der US-amerikanische Outdoor-Ausrüster Columbia Sportswear musste im zweiten Quartal 2008 Einbußen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn verkraften. Dies lag vor allem am schwachen Heimatmarkt, aber auch in Europa hatte der Hersteller mehr Umsatz erwartet.

Der US-amerikanische Outdoor-Ausrüster Columbia Sportswear musste im zweiten Quartal 2008 Einbußen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn verkraften. Dies lag vor allem am schwachen Heimatmarkt, aber auch in Europa hatte der Hersteller mehr Umsatz erwartet.

Einen Umsatzrückgang von 3 Prozent meldet Columbia Sportswear für das zweite Quartal 2008 und erwirtschaftete 213 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 218 Mio. US-Dollar im gleichen Zeitraum 2007. Aus den schwachen Umsätzen als auch den Investitionen in Marketing und Retail-Business resultiert schließlich der Verlust von 1,8 Mio. US-Dollar in diesem Quartal im Gegensatz zu 10 Mio. Gewinn im Vorjahreszeitraum.

Als Grund für die Einbußen nennt Columbia vor allem die weltwirtschaftlichen Schwierigkeiten. „Unsere Quartalsergebnisse spiegeln den ökonomischen Gegenwind in den USA als auch in der EMEA-Region wider, wo wir uns höhere Umsätze versprochen hatten“, kommentiert Tim Boyle, Präsident von Columbia, die Situation. So ging der Umsatz im US-Markt um 18 Prozent zurück, die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika machte immerhin ein Plus von 13 Prozent. Der kanadische Markt wuchs um 14, der latein-amerikanische und asiatische um 20 Prozent. Darüber hinaus verweist Boyle darauf, dass das zweite Quartal der schwächste Zeitraum des Jahres sei. In Sachen Ausbau des Store-Netzes in Großstädten und Outlets wolle man jedoch das geplante Tempo beibehalten. Allerdings dämpft das Unternehmen die Erwartungen für das laufende Jahr und prognostiziert einen Umsatzrückgang von 3 Prozent.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Blackyak Vertrieb Deutschland Handelsagenturen
Blackyak passt deutsche Vertriebsstruktur an weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter