sport+mode

Trotz Umsatzrückgang bleibt Puma positiv

(jn) „Wir sind mit einem guten Ergebnis in das neue Geschäftsjahr gestartet“, sagt Jochen Zeitz, Vorstandsvorsitzender der Puma AG, zu den Ergebnissen des ersten Quartals 2010.

„Wir sind mit einem guten Ergebnis in das neue Geschäftsjahr gestartet“, sagt Jochen Zeitz, Vorstandsvorsitzender der Puma AG, zu den Ergebnissen des ersten Quartals 2010.

Von Anfang Januar bis Ende März gingen die konsolidierten Umsätze in Euro um 2,1 Prozent auf 683,1 Millionen Euro zurück. Dabei büßten die Einnahmen mit Schuhen 5,1 Prozent ein und mit Accessoires 1,6 Prozent. Die Umsätze bei Textilien hingegen stiegen um 1,2 Prozent. Rückläufig waren die Umsätze in der Region EMEA mit minus 6,2 Prozent und in Asien/Pazifik mit minus 8,4 Prozent. In Amerika hingegen verzeichnete Puma ein Plus von 9,8 Prozent. Der Gewinn vor Steuern (EBT) stieg von 2,4 auf 117,8 Millionen Euro gesteigert werden.

Für das Gesamtjahr 2010 nimmt Puma an, dass sich die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessern werden und damit auch der Konzernumsatz steigt. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatzwachstum im unteren bis mittleren einstelligen Bereich. Das Vorsteuerergebnis soll sich um mindestens 70 Prozent verbessern.

Verwandte Themen
Zanier Spendenaktion Kinder-Krebs-Hilfe Ursula Mattersberger
Zanier spendet an Kinder-Krebs-Hilfe weiter
Jürgen Siegwarth Hartmut Ortlieb Geschäftsführung Sportartikel GmBH
Siegwarth ist neuer CEO bei Ortlieb weiter
Dexshell Umsatzsteigerung
DexShell steigert Umsatz weiter
Lectra ComCorp Digitalisierung Zukunftsstrategie Neupositionierung
Lectra richtet Markenidentität neu aus weiter
Molten Ballmarke Personal Umstrukturierung Markus Wedler Torsten Pletz
Molten stellt sich in Deutschland neu auf weiter
Snipes und Adidas Originals schließen Pop-up-Stores auf weiter