sport+mode

Schöffel-Produktmanagement unter neuer Leitung

(jal) Arno Dietz steht ab sofort an der Spitze des Produktmanagements von Outdoorspezialist Schöffel.

Der 33-jährige Schweizer arbeitete zuletzt als Geschäftsführer von Bächli Bergsport, dem laut Schöffel führenden Fachhändler für Bergsport und Outdoor in der Schweiz. Er folgt auf Birgit Delfs, die das Unternehmen verlassen hat.

Dietz, ausgebildeter Lehrer, wechselte sofort nach dem Studium zu Bächli, wo er unter anderem sieben Jahre als Einkaufsleiter arbeitete. Berufsbegleitend absolvierte er ein Masterstudium in Betriebswirtschaft. Der dreifache Vater ist begeisterter Kletterer, Skifahrer, Wanderer und Biker. „Er lebt als Sportler unsere Philosophie“, freut sich Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter des Schwabmünchner Ski- und Outdoorbekleidungs-Experten. „Als Kenner der Szene und der Branche versteht er es nicht zuletzt mit seiner Handelserfahrung, unserer Marke weitere Impulse zu geben.“

Außerdem blickt Schöffel auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück. Es sei gelungen, das dynamische Wachstum fortzusetzen und den Umsatz um zwölf Prozent auf 84 Millionen Euro (Vorjahr 74 Mio. Euro) zu steigern. Im Jahr 2012 soll dann die 100-Millionen-Grenze überschritten werden. Peter Schöffel ist optimistisch: „Das Ziel ist ehrgeizig, aber unsere Mannschaft ist es auch.“

Verwandte Themen
Lowa Außendienst Thomas Nakel Nordrhein-Westfalen Niedersachsen
Nakel wechselt in den Lowa-Außendienst weiter
Molten Ballmarke Personal Umstrukturierung Markus Wedler Torsten Pletz
Molten stellt sich in Deutschland neu auf weiter
Snipes und Adidas Originals schließen Pop-up-Stores auf weiter
Bogner Modeunternehmen Müller & Meirer Taschen Lizenz Bags & Belts Lizenzunternehmen
Bogner vergibt Taschenlizenz neu weiter
Schwabe & Baer Entwicklungs GmbH O'Neill Snowsport-Helme Snowsport-Brillen Indigo Österreich Ispo Vertrieb Bernd Mayer
Schwabe & Baer verstärkt Markenportfolio weiter
Andreas Luthardt Ariston Informatik Björn Brandt Brandt Retail Gruppe Geschäftsführung
Luthardt steigt bei Ariston Informatik aus weiter