sport+mode

Holmenkol verzeichnet 25 Prozent Plus

(jn) Das Unternehmen für Oberflächenbeschichtungen hat sein Geschäftsjahr am 31. März 2009 mit einem Umsatzplus von über 25 Prozent abgeschlossen.

Das Unternehmen für Oberflächenbeschichtungen hat sein Geschäftsjahr am 31. März 2009 mit einem Umsatzplus von über 25 Prozent abgeschlossen.

Die Treiber für das Wachstum seien neben dem guten Winter vor allem innovative Produktentwicklungen in den Geschäftsbereichen Textile Protection, Bike und Aquatic, erklärt Vorstand Christian Römlein. Das Unternehmen ist in 47 Ländern vertreten und hat in Österreich, Norwegen und Japan eigene Tochtergesellschaften. Holmenkol Austria steigerte seinen Umsatz um 15 Prozent, während die neu gegründete Japan-Tochter vom Start weg für einen siebenstelligen Umsatzbeitrag sorgte und damit den Absatz gegenüber dem Ergebnis des vorherigen Importeurs verdoppelte.

Die Holmenkol AG mit Firmenzentrale in Heimerdingen bei Stuttgart rechnet auch in den nächsten Jahren trotz Wirtschaftskrise mit einem deutlichen Umsatzwachstum.

Verwandte Themen
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Mark Landenberger Salewa Marketing Sales Deutschland Österreich Schweiz
Organisatorische Veränderung im Salewa Central Europe-Team weiter
Sixtus Philipp Lahm
Philipp Lahm wird alleiniger Anteilseigner der Sixtus Werke Schliersee GmbH weiter
Schöffel-Lowa-Store Passau Eröffnung
Schöffel-Lowa-Store eröffnet in Passau weiter
Kettler CFO Olaf Bierhoff
Kettler: Bierhoff folgt als CFO auf Mathys weiter
Columbia Sportswear Geschäftszahlen 1. Halbjahr 2017
Der Columbia-Konzern wächst im ersten Halbjahr 2017 weiter