sport+mode

Adidas: China bald zweitgrößter Markt

(Ast) Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller Adidas hat seinen Umsatz in China nach eigenen Angaben währungsbereinigt um über 60 Prozent gesteigert.

Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller Adidas hat seinen Umsatz in China nach eigenen Angaben währungsbereinigt um über 60 Prozent gesteigert.

Aufgrund dieses Wachstums wird China bis Ende des Jahres, was den Umsatz angeht, für den Konzern der zweitgrößte Markt nach den USA sein. „Wir sind auf dem besten Weg, unser Ziel für den Konzernumsatz in China von mehr als 1 Milliarde Euro bis 2010 zu erreichen", sagte Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender von Adidas. „Die erfolgreichen Olympischen Spiele in Peking hinterlassen ein Vermächtnis für den Sport in China und für alle Marken unseres Konzerns. Daher bin ich überzeugt, dass wir in den kommenden Jahren weiterhin dynamisches Wachstum in diesem Markt verzeichnen werden."

Verwandte Themen
Roeckl Insolvenz
Klarstellung zur Roeckl Mode Insolvenz weiter
Kath Smith The North Face General Managerin EMEA
Kath Smith wird neue General Managerin EMEA bei The North Face weiter
Ledlenser Heinsius Vice President
Ledlenser: Inge Heinsius wird Vice President Product and Marketing weiter
Intersport Umsätze Februar
Intersport: Erlösrückgang im Februar trotz Wintersportplus weiter
Jack Wolfskin Kampagne Go Backpack
Jack Wolfskin startet Kampagne „Go Backpack“ weiter
Intersport Generalversammlung Aufsichtsrat Wiederwahl
Intersport hält Generalversammlung ab weiter