sport+mode

Sympatex-Mitarbeiter werkeln für einen guten Zweck

(jn) Rund 40 Mitarbeiter von Sympatex haben sich Ende Juli bei einem Ehrenamtstag für einen guten Zweck engagiert. Im Mittelpunkt des Tages stand der Aufbau eines Recyclingprojekts auf der Münchner Kinder- und Jugendfarm in Ramersdorf.

Dieses soll Kindern und Jugendlichen die komplexen Zusammenhänge von ökologischen Kreisläufen verdeutlichen. „Sympatex hat sich nachhaltiges Handeln und Ökologie auf die Fahnen geschrieben – daher ist es nur folgerichtig, auch kleine Projekte in diesem Bereich zu unterstützen“, begründete Michael Kamm, CEO von Sympatex Technologies, den Einsatz.

Laut Sympatex werden in einer Fisch- und Gemüsezuchtanlage Grünabfälle in Form von Rottenergie zur Beheizung des Gewächshauses genutzt, Solarenergie sorge für eine unabhängige alternative Energieversorgung der Anlage. Die Aquaponikanlage kombiniere in einem Kreislaufsystem Fisch- und Gemüsezucht zum wechselseitigen Nutzen und produziere CO2-neutral erzeugte Lebensmittel. Die Grünabfälle würden wiederum in organischen Humus und alternative Heizenergie umgewandelt.

Verwandte Themen
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Intersport Österreich Umsatz Mathias Boenke
Intersport Österreich steigert den Umsatz um 13 Prozent weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter
Craft Marketing Personal Funktionstextilien
Craft: Nachwuchs im Marketing-Team weiter
Löffler Design Entwicklung Sportbekleidung Ried im Innkreis Design-und Entwicklungszentrum
Löffler eröffnet Design- und Entwicklungszentrum weiter