sport+mode

Sympatex-Mitarbeiter werkeln für einen guten Zweck

(jn) Rund 40 Mitarbeiter von Sympatex haben sich Ende Juli bei einem Ehrenamtstag für einen guten Zweck engagiert. Im Mittelpunkt des Tages stand der Aufbau eines Recyclingprojekts auf der Münchner Kinder- und Jugendfarm in Ramersdorf.

Dieses soll Kindern und Jugendlichen die komplexen Zusammenhänge von ökologischen Kreisläufen verdeutlichen. „Sympatex hat sich nachhaltiges Handeln und Ökologie auf die Fahnen geschrieben – daher ist es nur folgerichtig, auch kleine Projekte in diesem Bereich zu unterstützen“, begründete Michael Kamm, CEO von Sympatex Technologies, den Einsatz.

Laut Sympatex werden in einer Fisch- und Gemüsezuchtanlage Grünabfälle in Form von Rottenergie zur Beheizung des Gewächshauses genutzt, Solarenergie sorge für eine unabhängige alternative Energieversorgung der Anlage. Die Aquaponikanlage kombiniere in einem Kreislaufsystem Fisch- und Gemüsezucht zum wechselseitigen Nutzen und produziere CO2-neutral erzeugte Lebensmittel. Die Grünabfälle würden wiederum in organischen Humus und alternative Heizenergie umgewandelt.

Verwandte Themen
Erima Logistikzentrum Bau Wolfram Mannherz
Erima: Bau des Logistikzentrums geht voran weiter
Wintersteiger Personal Team neu
Wintersteiger strukturiert Team um weiter
Zanier Umzug Innsbruck Showroom
Zanier schließt Umzug nach Innsbruck ab weiter
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Intersport DSV aktiv Ski Versicherung Atomic Fischer Salomon K2 Völkl
DSV und Intersport verlängern Skiversicherungskooperation weiter