sport+mode

Puma stellt im ersten Quartal 2011 Rekord auf

(jal) Wie Sportartikelhersteller Puma soeben mitteilt, sind die weltweiten Markenumsätze, bestehend aus Lizenz- und konsolidierten Umsätzen, um 12,5 Prozent (währungsbereinigt um 8,8%) auf 811,1 Millionen Euro gegenüber 720,8 Millionen Euro im Vorjahr gestiegen.

Im ersten Quartal erreichten laut Puma die konsolidierten Umsätze 773,4 Millionen Euro, dies entspreche einem währungsbereinigten Anstieg von 9,3 Prozent und einer Steigerung von 13,2 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2010. Dies bedeute für Puma das beste erste Quartal überhaupt.

Alle Segmente trugen dabei zum Wachstum bei: Bei Schuhen erhöhten sich die Umsätze währungsbereinigt um 6,8 Prozent auf 417,2 Millionen Euro, Textilien wuchsen um 2,2 Prozent auf 241,8 Millionen Euro und die Accessoires verzeichneten einen signifikanten Anstieg um 42,4 Prozent auf 114,4 Millionen Euro, teilt Puma mit.

Auch die Umsätze in EMEA seien währungsbereinigt um 4,4 Prozent auf 374,5 Millionen Euro angestiegen. Dabei erzielte die Region Asien/Pazifik eine Steigerung von 6,9 Prozent auf 163,9 Millionen Euro, die Region Amerika erzielte ein Umsatzwachstum von 19,9 Prozent auf 235,1 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis entspreche Pumas Erwartungen und verbesserte sich auf 110,0 Millionen Euro (2010: 108,7 Mio. Euro). In Prozent von Umsatz resultiere daraus eine operative Marge von 14,4 Prozent, die im Vergleich zum Vorjahr (15,9%) leicht zurückgegangen sei.

Der Gewinn vor Steuern hat sich laut Konzern von 107,3 auf 110,8 Millionen Euro erhöht. Pumas Konzerngewinn stieg nach eigenen Angaben auf 77,7 Millionen Euro gegenüber 72,5 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2010. Das entspricht einem Anstieg von 7,1 Prozent. Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich von 4,81 Euro auf 5,17 Euro, der verwässerte Gewinn pro Aktie erreichte 5,15 Euro gegenüber 4,80 Euro im Vorjahr.

Für das Gesamtjahr 2011 erwarte Puma eine Verbesserung des Konzerngewinns im mittleren einstelligen Prozentbereich und peile erstmals einen Umsatz von drei Milliarden Euro an.

Verwandte Themen
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter
Sport 2000 Umsätze August Händler
Sport 2000: Umsatzrückgang im August weiter
Under Armour Kampagne Berlin #Runverboten
Under Armour nutzt Berlin-Marathon für Kampagne weiter