sport+mode

Mehr Wachstum bei Reebok erwartet

(se) Die Adidas Group erwartet für ihr Produktsegement Reebok im laufenden Jahr statt eines niedrigen Wachstums im mittleren einstelligen Bereich ein Umsatzplus bis in den hohen einstelligen Bereich. Grund zu dieser Erwartung gibt der geplante Start eines Joint Venture Unternehmens für den Reebok-Vertrieb in Brasilien und Paraguay.

(se) Die Adidas Group erwartet für ihr Produktsegement Reebok im laufenden Jahr statt eines niedrigen Wachstums im mittleren einstelligen Bereich ein währungsbereinigtes Umsatzplus im mittleren bis hohen einstelligen Bereich. Grund zu dieser Erwartung gibt der geplante Start eines Joint Venture Unternehmens zusammen mit der brasilianischen Holdinggesellschaft Vulcabras S.A. für den Vertrieb von Reebok Schuhen, Bekleidung und Accessoires in Brasilien und Paraguay. Das Joint Venture Unternehmen soll am 1. April sein Geschäftstätigkeit aufnehmen, die Transaktion unterliegt jedoch noch kartellrechtlichen Prüfungen in Brasilien. Alle anderen Prognosen für den Adidas-Konzern, die am 5. März veröffentlicht wurden, bleiben nach Aussagen der Adidas Group jedoch unverändert.

Verwandte Themen
Waltraud Lenhart Bernd Mayer Vertrieb
Leki baut den Vertrieb um, Bernd Mayer geht weiter
Vaude Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette erste Bilanz
Vaude: erstes Fazit zum Pilotprojekt zur umweltfreundlichen Lieferkette weiter
Vibram Craft Schuhserie Zusammenarbeit
Vibram und Craft tun sich zusammen weiter
Arena DSV Kooperation
Arena und der Deutsche Schwimm-Verband verlängern weiter
Mark Held EOG Generalsekretär Rücktritt
EOG-Generalsekretär Mark Held tritt ab weiter
Lululemon 7mesh Kooperation
Lululemon und 7mesh kooperieren weiter