sport+mode

Mehr Wachstum bei Reebok erwartet

(se) Die Adidas Group erwartet für ihr Produktsegement Reebok im laufenden Jahr statt eines niedrigen Wachstums im mittleren einstelligen Bereich ein Umsatzplus bis in den hohen einstelligen Bereich. Grund zu dieser Erwartung gibt der geplante Start eines Joint Venture Unternehmens für den Reebok-Vertrieb in Brasilien und Paraguay.

(se) Die Adidas Group erwartet für ihr Produktsegement Reebok im laufenden Jahr statt eines niedrigen Wachstums im mittleren einstelligen Bereich ein währungsbereinigtes Umsatzplus im mittleren bis hohen einstelligen Bereich. Grund zu dieser Erwartung gibt der geplante Start eines Joint Venture Unternehmens zusammen mit der brasilianischen Holdinggesellschaft Vulcabras S.A. für den Vertrieb von Reebok Schuhen, Bekleidung und Accessoires in Brasilien und Paraguay. Das Joint Venture Unternehmen soll am 1. April sein Geschäftstätigkeit aufnehmen, die Transaktion unterliegt jedoch noch kartellrechtlichen Prüfungen in Brasilien. Alle anderen Prognosen für den Adidas-Konzern, die am 5. März veröffentlicht wurden, bleiben nach Aussagen der Adidas Group jedoch unverändert.

Verwandte Themen
Roeckl Insolvenz
Klarstellung zur Roeckl Mode Insolvenz weiter
Kath Smith The North Face General Managerin EMEA
Kath Smith wird neue General Managerin EMEA bei The North Face weiter
Ledlenser Heinsius Vice President
Ledlenser: Inge Heinsius wird Vice President Product and Marketing weiter
Intersport Umsätze Februar
Intersport: Erlösrückgang im Februar trotz Wintersportplus weiter
Jack Wolfskin Kampagne Go Backpack
Jack Wolfskin startet Kampagne „Go Backpack“ weiter
Intersport Generalversammlung Aufsichtsrat Wiederwahl
Intersport hält Generalversammlung ab weiter