sport+mode

Puma ist nun als europäische Aktiengesellschaft eingetragen

(ba) Mit der Eintragung ins Handelsregister firmiert das Sportlifestyle-Unternehmen Puma ab sofort als europäische Aktiengesellschaft: Aus der Puma AG ist die Puma SE geworden.

In der Hauptversammlung im April hatten 99,82 Prozent der Aktionäre dem von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagenen Beschluss zur Umwandlung der AG in eine SE zugestimmt. Die international ausgerichtete Struktur der eingliedrigen Europäischen Aktiengesellschaft bringe im Hinblick auf die Sport & Lifestyle-Sparte von Pumas Mehrheitsaktionär PPR deutlichere Synergien mit sich, heißt es in einer Erklärung aus Herzogenaurach. Sie erleichtere Unternehmen, die in verschiedenen Mitgliedstaaten der Europäischen Union tätig sind, die grenzüberschreitende Kooperation.

Mit der Puma SE bekommt die Beteiligung der Puma-Arbeitnehmer unter anderem ein deutlich stärkeres Gewicht. Mehr als 90 Prozent der rund 9.700 Mitarbeiter sind außerhalb Deutschlands beschäftigt, während Puma ebenfalls rund 90 Prozent des Umsatzes im Ausland erwirtschaftet. Zusätzlich zu den nationalen Betriebsräten in den jeweiligen Puma-Tochtergesellschaften wird die Puma SE über einen SE-Betriebsrat, ein europäisch besetztes Gremium mit etwa 30 Arbeitnehmervertretern aus 26 Ländern, verfügen. Der SE-Betriebsrat nimmt die Rechte der europäischen Arbeitnehmer auf Unterrichtung und Anhörung bei der Puma SE wahr. Zudem sind die Arbeitnehmer im Verwaltungsrat der Puma SE durch drei Arbeitnehmervertreter aus Europa vertreten.

Mit der Umwandlung ist Franz Koch (32) ab sofort Vorsitzender Geschäftsführender Direktor. Jochen Zeitz (48) übernimmt nach 18 Jahren als Vorstandsvorsitzender der Puma AG das Amt des Vorsitzenden des Verwaltungsrats der Puma SE. Gleichzeitig führt Zeitz den Unternehmensbereich Sport & Lifestyle von Pumas Mehrheitsaktionär PPR mit seiner langjährigen Erfahrung aus der Sportlifestyle-Branche und unterstützt als Chief Sustainability Officer von PPR auch die Nachhaltigkeitsinitiativen von Puma.

Geschäftsführende Direktoren in der Puma SE sind neben Franz Koch (CEO) Klaus Bauer (Operations), Stefano Caroti (Vertrieb), Antonio Bertone (Marketing) und Reiner Seiz (Beschaffung). Aus dem Management ausgeschieden ist Melody Harris-Jensbach. Ihren bisherigeren Verantwortungsbereich Produkt gibt sie bis auf weiteres an einen der Geschäftsführenden Direktoren ab. Die Aktien der Puma SE bleiben weiterhin im Xetra- sowie Frankfurter Parketthandel notiert.

Verwandte Themen
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Intersport DSV aktiv Ski Versicherung Atomic Fischer Salomon K2 Völkl
DSV und Intersport verlängern Skiversicherungskooperation weiter
Fesi Präsident Alberto Bichi Frank Dassler
Fesi stellt die Führungsspitze neu auf weiter
Primaloft Verkauf Eigentümer Private Equity
Primaloft wechselt den Eigentümer weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter