sport+mode
v.l.n.r.: Mark Held (EOG), Tanya Bascombe (EOCA), Nick Brown (Nikwax), Anna Maria Rugarli (The North Face), Edu Uribesalgo (Ternua Group), Perry Laukens (Keen), Andrea Tomasini (Patagonia) and Catherine Savidge (EOCA)

EOCA-Vorstand tagt bei Ternua

Der Vorstand der European Outdoor Conservation Association (EOCA), der aus Vertretern der Outdoormarken Vaude, Patagonia, Keen, Nikwax, Marmot, The North Face und der European Outdoor Group (EOG) zusammensetzt, hat sich im Headquarter der spanischen Marke Ternua getroffen.

Ternua aus dem Baskenland trat 2014 der EOCA bei, seit 2015 sitzt Firmengründer Eduardo Uribesalgo im Vorstand der Vereinigung. Grund des Treffens: Die EOCA möchte verschiedene Projekte anstoßen, von „denen man sich sehr positive ökologische Effekte in mehreren Ländern erhofft.“ Außerdem hat der Vorstand den strategischen Plan der Organisation fertig gestellt, der ihr für die nächsten fünf Jahre ein stabiles Wachstum sichern soll. Dieser Plan werde den Mitgliedern auf der jährlichen Hauptversammlung im Juli vorgestellt.

Die gemeinnützige Organisation EOCA gibt es seit zehn Jahren. Aktuell vereint sie eigenen Angaben zufolge fast 130 Unternehmen aus der Outdoorbranche. Ziele und Aufgaben der Vereinigung sind der Schutz der Natur und die Förderung von Initiativen, deren Ziel es ist, für den Umweltschutz zu sensibilisieren und Geld für Natur- und Tierschutz zu beschaffen.

Verwandte Themen
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter