sport+mode

K2 geht mit Altrockern auf die Piste

(jn) K2 Skis und die Rolling Stones bringen gemeinsam eine streng limitierte Ski-Kollektion auf den Markt. Sowohl die Rockgruppe als auch die Skimarke feiern 2012 ihr 50-jähriges Bestehen.

Zu diesem Anlass hat K2 die Rolling Stones Limited Edition Ski Collection etnwickelt. Der erste der vier Rolling Stones-Ski ist ab dem 15. November bei autorisierten K2-Händlern erhältlich. Nach eigenen Angaben hat K2 eng mit der Band zusammengearbeitet, um für diese Skilinie vier passende Stones-Grafiken zu entwerfen. Als Inspiration dienten Fundstücke aus der Bandgeschichte, wie die Original-Setlist eines Konzerts, Liedtexte und seltene Fotografien der Band. Die Lauffläche der Ski zieren die Logos der Jubilare: die Stones-Zunge und der K2-Gipfel.

Laute und spaßige Party

„Die Rolling Stones-Ski sind nur der Auftakt zu einer ganzen Reihe von außergewöhnlichen Produkt- und Promotion-Aktionen, mit denen K2 sein 50-jähriges Bestehen feiern wird“, kündigt Jeff Mechura, Vizepräsident Global Marketing von K2, an. „Gleichzeitig mit den Rolling Stones 50 zu werden und mit der Band zu diesem Geburtstag zusammenzuarbeiten, ist genau der richtige Startschuss für eine laute und spaßige K2 Party, die noch das ganze Jahr 2012 andauern wird.“ Die vier Sondermodelle sollen weltweit jeweils am gleichen Tag auf den Markt kommen, das erste Modell am 15. November.

Verwandte Themen
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Nordica, Alpin, Neureuther, Prelaunch, Produktpräsentation, Skischuhe, Ski
Nordica präsentiert Neuheiten weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Löffler, Österreich, Lehrlinge, Zeugnisse, Ausbildung
Erfolgreiche Auszubildende bei Löffler weiter
Primaloft, Social Media, Michi Wohlleben, Tent Talk
Primaloft startet Social Media-Kampagne weiter