sport+mode

Fibo verabschiedet sich zufrieden aus Essen

(jal) Ein Besucherplus von angeblich 13,2 Prozent stellt die Verantwortlichen der Fibo mehr als zufrieden. Die Messe fand vom 19. bis 22. April zum letzten Mal in Essen statt. Im nächsten Jahr wird sie aus Platzgründen nach Köln ziehen.

Das Essener Messegelände war laut Fibo restlos ausverkauft, 65.800 Besucher drängelten sich an vier Tagen durch die Hallen. Insgesamt 612 Aussteller aus 35 Nationen (Vorjahr: 581 Aussteller) zeigten Trends, Produkte sowie Trainings- und Therapieformen aus dem Fitness-, Wellness- und Gesundheitsmarkt.

Fibo-Chef Olaf Tomscheit sieht die Gründe für den Erfolg der Messe in einer deutlich gestiegenen Internationalität und einem starken Binnenmarkt, der dafür sorge, dass die Anzahl der Fitnessstudiobetreiber und der Besucher aus dem Gesundheitssegment erneut gestiegen seien. Seinen Angaben zufolge sind 65 Prozent der Besucher Fachbesucher, fast jeder dritte davon reist aus dem Ausland an (Vorjahr: 30%). Jeder dritte Fachbesucher sei inzwischen interessiert an Trainingsgeräten und der Ausstattung von Praxiseinrichtungen im Bereich der Physiotherapie und der Medizin. Jeder zweite Privatbesucher kaufte nach eigenen Angaben auf der Fibo ein, jeder dritte gab mehr als 100 Euro aus.

Ab 2013 werden der Fibo zusätzliche 15.000 Quadratmeter mehr zur Verfügung stehen. Sie wird dann vom 11. bis 14. April 2013 in Köln stattfinden.

Verwandte Themen
Intersport September Umsätze
Intersport: Kaltes Wetter beflügelt die September-Umsätze weiter
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Fesi Präsident Alberto Bichi Frank Dassler
Fesi stellt die Führungsspitze neu auf weiter
Primaloft Verkauf Eigentümer Private Equity
Primaloft wechselt den Eigentümer weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter
Florian Sachenbacher Rossignol Bike Nordic Produktmanager Marketingmanager
Die Rossignol-Gruppe stockt das Team in München auf weiter