sport+mode

Gefälschte Ecco-Schuhe entdeckt

(jn) Die deutsche Zollbehörde hat Anfang April 22.000 Paar gefälschter Ecco Schuhe in einem Frachtcontainer im Hamburger Hafen entdeckt.

Die deutsche Zollbehörde hat Anfang April 22.000 Paar gefälschter Ecco Schuhe in einem Frachtcontainer im Hamburger Hafen entdeckt.

Die aus China stammende Warensendung sollte über den Straßenweg nach Russland gelangen. Bereits letztes Jahr war bei 26 Razzien in China gefälschte Ware des dänischen Schuhherstellers aufgetaucht. Beim aktuellen Fund handelt es sich laut Ecco um die größte Beschlagnahmung in der Firmengeschichte. Frank Petersen, Leiter der Rechtsabteilung von Ecco, stellte bei der Untersuchung der Waren fest, dass vier unterschiedliche Verletzungen der Ecco Schutzmarke vorliegen.

„Es ist ein großartiger Erfolg für uns, dass durch diesen Fund eine massive Verbreitung von gefälschter Ecco Markenware auf dem russischen Markt verhindert werden konnte“, zeigte sich Petersen zufrieden. „Auch in Zukunft werden wir eng mit der deutschen Zollbehörde kooperieren, um die Markenpiraterie weiter zu bekämpfen. Uns ist es ein großes Anliegen, dass der Endverbraucher Ecco Schuhe nur in der gewohnten, hochwertigen Qualität auf dem Markt erhalten kann“.

Verwandte Themen
Intersport Umsatze Juli Teamsport Outdoor Bade/Beach Freizeitmode Sommer
Intersport: Teamsport zieht den Juli ins Minus weiter
Decathlon Eröffnung Ulm
Decathlon demnächst in Ulm weiter
Black Diamond Showroom Salzburg
Black Diamond weitet Präsenz in Innsbruck aus weiter
Puma Showroom Breuninger
Puma widmet sich in Stuttgart der Frau weiter
Ispo Atomic Salomon
Salomon und Atomic kommen nicht zur Ispo 2018 weiter
Schöffel Gewinnspiel "Ich bin raus"
Schöffel ehrt die Sieger der „Ich bin raus“-Challenge weiter