sport+mode
Jack Wolfskin Kampagne Go Backpack
Jack Wolfskin hat für die "Go Backpack"-Kampagne auch Maßnahmen am PoS wie Schaufensterdekorationen geplant (Foto: Jack Wolfskin)

Jack Wolfskin startet Kampagne „Go Backpack“

Jack Wolfskin ruft zum Beginn der Reisesaison eine digitale „Go Backpack“-Aktion ins Leben. Die Marke will mit der Kampagne nach eigenen Angaben junge Rucksacktouristen auf ihren Reisen unterstützen.

Idee hinter der Kampagne ist, dass Jack Wolfskin-Kunden die Chance haben, sich den Kaufpreis eines Produktes bis zu 200 Euro zurückerstatten zu lassen. Und so funktioniert's: Käufer erhalten jetzt zu einem Artikel der Hessen eine „Go Backpack“-Flagge dazu. Diese soll die Reisenden während ihrer Tour begleiten. Die Kunden sollen Reisevideos per Smartphone drehen, und hierbei die „Go Backpack“-Flagge zeigen. Die Videos sollen die Teilnehmer der Aktion anschließend auf der Landingpage www.go-backpack.com hochladen. Während des Aktionszeitraums wählt Jack Wolfskin 500 Geschichten aus und erstattet den Gewinnern den Kaufpreis ihres Produktes bis zu einem Wert von 200 Euro zurück.  

Die Kampagne läuft in der Zeit von 3. April bis zum 31. Juli in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Großbritannien und Nordirland. Zentraler Bestandteil der Aktion sind Kanäle wie Facebook, Instagram und YouTube sowie Blogger-Netzwerke. Zusätzlich wird die Kampagne durch Promotion-Aktionen an Universitäten unterstützt. Auch Aktionen am PoS wie Schaufenster zu dieser Kampagne sind geplant.

Verwandte Themen
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter