sport+mode

Columbia mit Umsatzminus im vierten Quartal

(op) Die Columbia Sportswear Company, Portland, Oregon, USA, hat die vorläufigen Finanzergebnisse für das vierte Quartal bekannt gegeben. Der Sportswear-Spezialist erwartet einen Rückgang der Erlöse von etwa fünf Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 2011.

Wie der Nachrichtendienst Business Wire meldet, lagen die Umsätze vor einem Jahr noch bei 526,1 Mio. US-Dollar, so dürften es im vergangenen Jahr 2012 zwischen 499 und 503 Mio. US-Dollar sein, die von Oktober bis Dezember 2012 vereinnahmt wurden.

Columbia macht den milden Winter in Nordamerika während der Weihnachts-Shopping-Periode, die allgemeine Konsumentenzurückhaltung und eine verringerte Frequenz im Handel für die geringeren Verkäufe verantwortlich. Hinzu kamen geringere Verkäufe direkt an die Verbraucher, Orderstornierungen und geringere Nachorder von Großhandelskunden.

Die endgültigen Zahlen, auch für das Gesamtjahr 2012, will Columbia am 7. Februar bekannt geben.

Verwandte Themen
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter
Carsten Unbehaun Haglöfs CEO Asics Peter Fabrin
Carsten Unbehaun wird Haglöfs-CEO weiter
Sport 2000 Umsätze August Händler
Sport 2000: Umsatzrückgang im August weiter
Intersport August Bike Funwheel Freizeitmode Sommer BadeBeach Multisport Umsätze
Intersport: Unbeständiges Wetter sorgt für August-Minus weiter