sport+mode
Die Tennis-Point-Website

Signa Retail übernimmt Tennis-Point

Der Einzelhandelskonzern Signa Retail steigt mehrheitlich beim Tennishändler Tennis-Point ein. Angaben zum Kaufpreis traf Signa Retail nicht.

Signa Retail will sich als Multi-Channel-Anbieter ausrichten und Marktführer im Sportartikelhandel in Deutschland werden. Tennis-Point ist bereits die vierte Übernahme der Einzelhandelssparte von Signa in diesem Jahr nach Internetstores, Dress-for-less und Outfitter.  

Tennis-Point mit Sitz in Herzebrock Clarholz (Nordrhein-Westfalen). ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit insgesamt zwölf Filialen vertreten, verfügt über 19 Onlineshops in Europa und beschäftigt 200 Mitarbeiter. Im Sortiment finden sich über 12.000 Tennis- und Laufartikeln von über 100 verschiedenen Marken. Der erste Onlineshop von Tennis-Point wurde anlässlich der Australian Open im Jahr 2008 eingeführt; mittlerweile gibt es diese in zehn verschiedenen Sprachen. Ein voll automatisiertes Logistiksystem ermöglicht eine effiziente Wareneinlagerung und -auslieferung im 8.000 Quadratmeter großen Warehouse.        

Die Firmengründer Christian Miele, Thomas Welle und Philipp Tippkemper werden an der Spitze von Tennis-Point bleiben.  Sie behalten 22 Prozent der Firmenanteile. Signa Retail übernimmt 78 Prozent – vorbehaltlich der Freigabe durch die Kartellbehörden.  

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter