sport+mode
Reebok-Mutter Adidas hatte das US-Label zuletzt wieder stärker als Fitnessmarke positioniert (Foto: Adidas)

Adidas: Wollen Investoren Reebok übernehmen?

Geht Reebok bald an einen arabisch-asiatischen Eigner? Laut eines Berichts des "Wall Street Journals" will ein Investorenkonsortium aus Hongkong und Abu Dhabi das US-Sportartikelunternehmen von Inhaber Adidas kaufen.

Das "Wall Street Journal" bezieht sich als Quelle auf „gut informierte Personen“. Denen zufolge wolle das Konsortium - bestehend aus Jynwel Capital, einem Investmentvehikel der malaysischen Milliardärsfamilie Low sowie Fonds der Regierung von Abu Dhabi - ein Kaufangebot in Höhe von 1,7 Milliarden Euro unterbreiten.  

Adidas hatte Reebok im Jahr 2006 für eine Summe von rund drei Milliarden Euro gekauft. Die Herzogenauracher hätten gehofft, sich so gegenüber Branchenprimus Nike im US-Markt besser behaupten zu können, schreibt das "Wall Street Journal". Das Gegenteil sei eingetroffen: Nike habe seine Marktmacht festigen können, während Adidas und Reebok Anteile eingebüßt hätten. Reebok lag demnach 2005 bei einem Marktanteil von acht Prozent und kommt heute auf 1,8 Prozent. In der ersten Hälfte des Jahres 2014 hat Reebok laut Wall Street Journal einen Umsatz von 712 Millionen Euro erwirtschaftet.    

Eine Sprecherin von Adidas wollte die Spekulationen nicht kommentieren. Statt dessen verwies sie auf die Erfolge der jüngsten Zeit: Man habe Reebok klar als Fitnessmarke positioniert, basierend auf den Ursprüngen der Marke. In den letzten fünf Quartalen sei Reebok kontinuierlich gewachsen. Auch die Bruttomarge habe sich verbessert. All das zeige, dass man auf dem richtigen Weg sei.

 

 

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter