sport+mode
Vaude Greenpeace Nachhaltigkeit Veranstaltung Mailand
v.l.n.r.: Enrica Arena (Mitbegründerin Orange Fiber), Hilke Patzwall (CSR-Managerin Vaude), Chiara Campione (Corporate Strategist Greenpeace), Orsola De Castro (Gründerin und Creative Director Fashion Revolution), Eliina Birkberg (Gründerin Nudie Jeans), Pola Fendel (Mitbegründerin Kleiderei), Arielle Levy (Gründerin und Direktorin L'herbe rouge), Yannick Vicaire (Corporate campaigner und Autor der Studie Fashion at the Croassroads, Greenpeace).

Vaude stellt Nachhaltigkeitskonzepte bei Greenpeace vor

Auf Einladung von Greenpeace hat der Tettnanger Outdoorhersteller Vaude am 18. September in Mailand seine Konzepte für nachhaltige und langlebige Produkte einem internationalen Fachpublikum vorgestellt.

Die Greenpeace-Veranstaltung „Fashion at the Crossroads“ fand am 18. September in Mailand statt. Im Rahmen der Veranstaltung, bei der Greenpeace die Modeindustrie aufforderte, ihre Produkte langlebiger zu gestalten, präsentierte die Outdoormarke Vaude als Best Practice-Beispiel seine Konzepte für nachhaltige und langlebige Produkte vor einem internationalen Fachpublikum sowie zahlreichen Journalisten.

Vaude CSR-Managerin Hilke Patzwall habe in ihrem Vortrag davon berichtet, wie sich die Marke mit ganzheitlichen Konzepten erfolgreich für die Langlebigkeit der Produkte und damit gegen die Wegwerfmentalität der Modebranche einsetzt. „Neben dem Verzicht auf gefährliche Chemikalien gehört auch dazu, dass wir immer mehr in Richtung Slow Fashion arbeiten“, sagte Patzwall. und weiter: „Unsere Produkte sind gemacht für eine lange und intensive Nutzung. Wir möchten unseren Kunden Informationen und auch eine Infrastruktur bieten, damit sie unseren Produkten diese lange Nutzung ermöglichen.“

Bereits im vergangenen Jahr unterzeichnete Vaude das Detox Commitment von Greenpeace und habe damit nach Angaben des Unternehmens eine Vorreiterrolle in der Outdoorbranche eingenommen. Die Selbstverpflichtung sehe neben der Vermeidung von schädlichen Chemikalien im Produktionsprozess auch die Entwicklung verantwortlicher Geschäftsmodelle vor.

Im neuen Nachhaltigkeitsbericht biete Vaude seinen Kunden zudem leicht umsetzbare Anregungen und Informationen dazu, wie sie das Leben ihrer Produkte verlängern können. Mit der richtigen Pflege und dem Reparieren statt Wegwerfen eines Ausrüstungsgegenstandes könne ein Nutzer die Funktionalität eines Produktes lange erhalten. Bereits am Anfang des Entwicklungsprozesses sorge Vaude durch hochwertige Materialien und ein zeitloses Design dafür, dass Produkte lange leben können.  

Verwandte Themen
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter