sport+mode
Echte Liebe: Puma will mehr sein als nur der Ausrüster des BVB und plant, Anteile am Fußball-Bundesligisten zu erwerben (Foto: Puma)

Puma will sich beim BVB einkaufen

Sportartikelkonzern Puma erwägt den Kauf von Anteilen am Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund.

Mit dem "möglichen Erwerb eines Anteils von bis zu fünf Prozent" am Grundkapital im Rahmen einer geplanten Kapitalerhöhung, die Borussia Dortmund heute bekannt gegeben hatte, wolle man die langfristige und strategische Partnerschaft mit dem BVB stärken, teilt das Herzogenauracher Unternehmen mit.

Puma ist seit zwei Jahren Ausrüster des Fußballvereins und stattet die Lizenzmannschaft des Bundesligisten einschließlich aller Jugend- und Amateurmannschaften mit Trikots, Trainingsbekleidung und Accessoires aus. Außerdem ist Puma offizieller Partner des Vereins bei Replika-Trikots, Fanartikel und weiteren Merchandiseprodukten.

"Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit dem Verein nicht mehr nur als Ausrüster, sondern erstmals auch als Anteilseigner fortzusetzen, um gemeinsam unsere Ziele zu erreichen. Als einer der absoluten Spitzenclubs in Deutschland und Europa ist der BVB der perfekte Partner für Puma, um die Sichtbarkeit unserer Marke national
und international weiter zu erhöhen", sagt Björn Gulden, CEO von Puma.

Verwandte Themen
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter