sport+mode
Das Ploucquet-Werk in Zittau

Kufner-Gruppe kauft Sympatex-Schwester Ploucquet

Die Münchner Kufner-Gruppe hat mit Wirkung zum 20. April die Ploucquet GmbH von der Smart Solutions Holding GmbH (vormals Sympatex Holding GmbH) übernommen.

Mit dem Ploucquet-Verkauf (inklusive des Zittauer Werks) startet eine langfristig angelegte Produktionskooperation der beiden textilen Unternehmen Kufner und Ploucquet mit Sympatex. So werden zukünftig auch Laminierung sowie Veredlung von Textilien für Sympatex durch die Kufner-Gruppe am übernommenen Standort in der Oberlausitz durchgeführt. Durch die Integration der Marke Ploucquet in die Kufner-Gruppe wird die Wettbewerbsfähigkeit des Betriebes mit 124 Mitarbeitern in Zittau nachhaltig gestärkt.

Die Kufner-Gruppe, eines der führenden Unternehmen im Bereich Einlagestoffe und technischer Textilien, übernimmt mit dem Kauf der Ploucquet GmbH einen bedeutenden Ausrüstungsbetrieb mit moderner Produktion in Sachsen. Das 1806 gegründete Unternehmen Ploucquet weist eine der traditionsreichsten Firmengeschichten der internationalen Textilbranche auf und ist heute ein Marktführer für Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Futterstoffen sowie Spezialist für die Ausrüstung technischer Textilien.

Personell ändere sich rein gar nichts, versicherte Michael Kamm im Gespräch mit sport+mode zu den Geschehnissen der vergangenen Tage. Fast nichts: Seit gestern ist Kamm nämlich nicht mehr der Geschäftsführer der Ploucquet GmbH. Diesen Posten besetzt nun Ulrich Sogl, langjähriger und amtierender CEO der Kufner-Gruppe. Kamm bleibt aber Sympatex- und Smart Solutions Holding-CEO.

„Unser Ziel war es, für Ploucquet einen perfekten Partner zur Sicherung und Auslastung des für uns wichtigen und leistungsfähigen zentraleuropäischen Produktionsstandorts Zittau zu finden und den Mitarbeitern in der Oberlausitz dadurch eine solide Perspektive hinsichtlich der weiteren Entwicklung vor Ort zu geben. Kufner erfüllt unsere formulierten Ansprüche geradezu ideal“, äußert sich Michael Kamm, „wir haben komplementäre Produkte, die sich sowohl im Segment der modischen wie auch bei technischen Textilien bestens ergänzen.“ Ulrich Sogl ergänzt: „Wir sprechen dieselbe Sprache, haben die gleichen Ziele und bedienen identische Märkte. Zudem ist Kufner international sehr gut aufgestellt. Durch unsere internationale Vertriebsstruktur werden wir die Marke Ploucquet stärken und somit auch den Produktionsstandort Zittau noch besser auslasten können.“

Für die Smart Solutions Holding GmbH (früher Sympatex Holding GmbH) als Muttergesellschaft der Sympatex Technologies GmbH sei der Verkauf eine strategische Voraussetzung, um sich künftig auf die Marke Sympatex und den Wachstumsmarkt nachhaltiger Funktionstextilien zu fokussieren. „Mit den frei werdenden Ressourcen aus dem Verkauf der Ploucquet GmbH werden wir die Internationalisierung innerhalb unserer drei maßgeblichen Geschäftsbereiche Footwear, Apparel sowie Contract & Workwear weiter forcieren“, kündigt Kamm an.  

Verwandte Themen
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Löffler, Österreich, Lehrlinge, Zeugnisse, Ausbildung
Erfolgreiche Auszubildende bei Löffler weiter