sport+mode

Neue Köpfe bei Salomon Deutschland

(Ast) Das Team von Salomon Deutschland erhält Zuwachs und stellt mit Simon Stöhr und Matthias Jendryschik zwei neue Verantwortliche für das Produktmanagement Conformable und das Handelsmarketing vor.

Das Team von Salomon Deutschland erhält Zuwachs und stellt mit Simon Stöhr und Matthias Jendryschik zwei neue Verantwortliche für das Produktmanagement Conformable und das Handelsmarketing vor.

Simon Stöhr hat zum 1. April das Produktmanagement Conformable bei Salomon Deutschland übernommen und tritt damit die Nachfolge von Kai Butenberg an. Dieser hat das Unternehmen nach acht Jahren verlassen. Stöhr ist studierter Sportökonom. Zuvor konnte der 27-jährige Franke Erfahrungen im Produktmanagement Accessoires bei Adidas sammeln. Als Produktmanager Conformable sieht Simon Stöhr seine hauptsächliche Aufgabe darin, die Zusammenarbeit zwischen Salomon und Conformable weiter auszubauen und die Marke im Sportfachhandel zu platzieren.

Matthias Jendryschik verstärkt das Team von Salomon Deutschland bereits seit Dezember 2008 und ist als Communication Manager für Handelsmarketing zuständig. Der 25 Jahre alte Betriebswirt mit dem Spezialgebiet Sportmanagement soll die Beziehung von Salomon zum Sportfachhandel weiter ausbauen. Zu seinem Aufgabengebiet gehört die Entwicklung von Schulungs- und Eventreihen ebenso wie die Unterstützung der Händler mit POS-Konzepten und bei der Mediaplanung.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter