sport+mode

Head und Erdinger starten Tenniskooperation

Zu Beginn der Tennissaison startet Head in Kooperation mit Erdinger Alkoholfrei die Vereinsinitiative 2010. Ziel der Initiative sei, die Zusammenarbeit zwischen Head, dem Handel und den Tennisvereinen zu intensivieren.

Zu Beginn der Tennissaison startet Head in Kooperation mit Erdinger Alkoholfrei die Vereinsinitiative 2010. Ziel der Initiative sei, die Zusammenarbeit zwischen Head, dem Handel und den Tennisvereinen zu intensivieren.

Head und Kooperationspartner Erdinger bieten zu Beginn der Tennissaison ein Starterpaket: Ein Tennisverein kann 144 Head ATP-Tennisbälle (36 Dosen) zum Aktionspreis von 239 Euro erwerben. Dazu erhält jeder Partner-Club kostenlos ein Head & Erdinger-Paket im Wert von 190 Euro. Das Paket enthält T- Shirts, Head Caps, Erdinger Alkoholfrei-Präsentkartons sowie Erdinger Alkoholfrei-Lanyards. Dieses Paket kann nur über den Sportfachhandel mit dem Bestellformular aus dem Vereinsinitiativen-Flyer 2010 bestellt werden.

Unter allen teilnehmenden Tennisvereinen wird außerdem ein ATP-Turnierbesuch in Deutschland für 30 Personen verlost. Außerdem küren Head und Erdinger die „Aufstiegsmannschaft des Jahres 2010". Das originellste Bild eines Aufstiegsteams 2010 wird mit einer Party für 25 Personen belohnt. Das jeweilige kooperierende Sportgeschäft wird bei diesen beiden Aktionen auf Wunsch mit einbezogen. Ein Flyer mit Informationen über die Vereinsinitiative 2010 kann per Mail unter info@de.head.com angefordert werden.

Verwandte Themen
Zanier Spendenaktion Kinder-Krebs-Hilfe Ursula Mattersberger
Zanier spendet an Kinder-Krebs-Hilfe weiter
Jürgen Siegwarth Hartmut Ortlieb Geschäftsführung Sportartikel GmBH
Siegwarth ist neuer CEO bei Ortlieb weiter
Dexshell Umsatzsteigerung
DexShell steigert Umsatz weiter
Lectra ComCorp Digitalisierung Zukunftsstrategie Neupositionierung
Lectra richtet Markenidentität neu aus weiter
Molten Ballmarke Personal Umstrukturierung Markus Wedler Torsten Pletz
Molten stellt sich in Deutschland neu auf weiter
Snipes und Adidas Originals schließen Pop-up-Stores auf weiter