sport+mode

Vorläufiges Insolvenzverfahren über ESB Sport eröffnet

(Ast) Anfang Juli ist ein vorläufiges Insolvenzverfahren über die ESB Sport GmbH in Stephanskirchen vor dem Amtsgericht Rosenheim eröffnet worden. Diese bestätigt auf Anfrage Richard Holzner, Produktmanager Exel, der derzeit als Country Manager fungiert.

Die ESB Sport GmbH ist gemeinsam mit der finnischen ESB Sports Oy für die weltweite Vermarktung, den Verkauf, die Logistik und die Produktentwicklung von Exel-Stockmodellen verantwortlich.

Die Ursachen für die vorläufige Insolvenz seien vielfältig, erklärt Holzner. Aktuell würden Gespräche mit möglichen Investoren geführt, um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. „In vier bis sechs Wochen wird die Entscheidung fallen. Wir sind gewillt, die Firma fortzuführen und tun dafür das, was wir tun können.“ Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Severin Kiesl aus Rosenheim bestellt.

Verwandte Themen
Röjk, Nachhaltigkeit, Umwelt, Kleidung, Outdoor, Schweden
Röjk plant komplett nachhaltige Produktion weiter
Haglöfs, Schweden, Outdoor, Showroom, Neuss, Salzburg, Renval
Haglöfs startet Ordersaison mit neuen Showrooms weiter
Schöffel, Kids-Day, Kindertag, Schwabmünchen, Ulrichswerkstätte, CAB
Kindertag bei Schöffel weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter