sport+mode

Selchs Aufgabengebiet bei Alpina Radsport erweitert

(jal) Beim Helm- und Brillenspezialisten Alpina ist ab sofort Alexander Selch als Gesamtleiter des Geschäftsfelds Radsports auch für den nationalen Vertrieb verantwortlich. Der 36-Jährige kam bereits im April 2010 als internationaler Vertriebsleiter nach Friedberg bei Augsburg.

Alpina will damit seinen Vertrieb im Radsport und das gesamte Sommergeschäft stärken. Diplom-Sportwissenschaftler Selch bringt mehrjährige nationale und internationale Erfahrungen in der Sportartikelbranche mit. Bevor er das Alpina-Team 2010 verstärkte, war er als Global Business Director bei Wilson Rackets (Amer Sports Group) in Chicago tätig. Neben vielen anderen Sportarten spielt der Radsport auch in Selchs Freizeit eine wichtige Rolle. Der 36-Jährige nimmt an Mountainbike-Rennen teil und hat eine Trainerlizenz beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) erworben.

Alpina-Geschäftsführer Werner Grau ist von der Personalentscheidung überzeugt: „Mit Alexander Selch können wir deutliche Impulse zur Internationalisierung unserer Marke setzen und neben dem angestammten Wintergeschäft auch das Sommerstandbein nachhaltig stärken.“

Verwandte Themen
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter
Craft Marketing Personal Funktionstextilien
Craft: Nachwuchs im Marketing-Team weiter
Löffler Design Entwicklung Sportbekleidung Ried im Innkreis Design-und Entwicklungszentrum
Löffler eröffnet Design- und Entwicklungszentrum weiter
Vibram Gummisohle Flip-Flop Zehentrenner Jubiläum
Neuer Flip-Flop: Vibram feiert 80 Jahre weiter