sport+mode

Selchs Aufgabengebiet bei Alpina Radsport erweitert

(jal) Beim Helm- und Brillenspezialisten Alpina ist ab sofort Alexander Selch als Gesamtleiter des Geschäftsfelds Radsports auch für den nationalen Vertrieb verantwortlich. Der 36-Jährige kam bereits im April 2010 als internationaler Vertriebsleiter nach Friedberg bei Augsburg.

Alpina will damit seinen Vertrieb im Radsport und das gesamte Sommergeschäft stärken. Diplom-Sportwissenschaftler Selch bringt mehrjährige nationale und internationale Erfahrungen in der Sportartikelbranche mit. Bevor er das Alpina-Team 2010 verstärkte, war er als Global Business Director bei Wilson Rackets (Amer Sports Group) in Chicago tätig. Neben vielen anderen Sportarten spielt der Radsport auch in Selchs Freizeit eine wichtige Rolle. Der 36-Jährige nimmt an Mountainbike-Rennen teil und hat eine Trainerlizenz beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) erworben.

Alpina-Geschäftsführer Werner Grau ist von der Personalentscheidung überzeugt: „Mit Alexander Selch können wir deutliche Impulse zur Internationalisierung unserer Marke setzen und neben dem angestammten Wintergeschäft auch das Sommerstandbein nachhaltig stärken.“

Verwandte Themen
Studie Outdoor Kaufverhalten
Studie: Kaum Beratungsklau bei Outdoorkunden weiter
Fesi Präsident Alberto Bichi Frank Dassler
Fesi stellt die Führungsspitze neu auf weiter
Primaloft Verkauf Eigentümer Private Equity
Primaloft wechselt den Eigentümer weiter
Benedikt Kolkmann Lowa Marketing
Lowa baut Marketingabteilung weiter aus weiter
Florian Sachenbacher Rossignol Bike Nordic Produktmanager Marketingmanager
Die Rossignol-Gruppe stockt das Team in München auf weiter
Jorg Wahlers Jack Wolfskin COO CFO Management
Jörg Wahlers übernimmt Doppelfunktion im Management von Jack Wolfskin weiter