sport+mode
Patagonia Secondhand Berlin Umwelt Nachhaltigkeit
Der Secondhand-Shop von Patagonia war den ganzen Tag gut besucht (Foto: Patagonia)

Patagonia Secondhand-Shop öffnete einen Tag in Berlin

Der Patagonia Worn Wear Secondhand-Shop in Berlin Mitte spielte am einzigen Tag seiner Öffnung, am Samstag, den 14. Oktober, mehr als 20.000 Euro für deutsche NGOs ein. Die im Shop angebotenen, gebrauchten Patagonia-Produkte wurden zuvor aufbereitet, repariert und teilweise individualisiert.

Der Patagonia Secondhand-Shop in Berlin öffnete am 14. Oktober für einen Tag seine Türen. Die Kunden fanden ein Angebot an gebrauchten, aufbereiteten Produkten, durften pro Person jedoch nur ein Secondhand-Produkt erwerben. Denn die Intention des Shops sei die Verlängerung der Lebensdauer der Bekleidung, die so lange als möglich genutzt werden solle, um der Umwelt möglichst wenig zu schaden.

Die kompletten Einnahmen des Shops, das waren genau 20.547 Euro, kommen in gleichen Teilen drei deutschen NGOs zugute, heißt es seitens Patagonia. Das ist zum einen „Ende Gelände“, eine Bewegung zivilen Ungehorsams, die sich für ein sofortiges Kohle-Aus einsetzt, um den Klimawandel einzudämmen. Zum anderen „Grüne Liga Berlin“, ein lokales, ökologisches Netzwerk aus Berlin. Und auch „Meine Landwirtschaft“, ein Bündnis von über 40 Organisationen aus dem Bereich der ökologischen und tierfreundlichen Landwirtschaft, erhält ein Drittel der Einnahmen.

„Patagonia ist sehr darum bemüht, verantwortungsvoll und nachhaltig zu wirtschaften. Da wir auch andere für unsere Mission begeistern möchten, haben wir eine Veranstaltungsreihe in Berlin auf die Beine gestellt, deren Ziel es ist: die Leute in Berlin zu inspirieren und uns von der großartigen Berliner Energie inspirieren zu lassen“, kommentiert Ryan Gellert, General Manager EMEA bei Patagonia.

Die Veranstaltungsreihe sei noch lange nicht zu Ende. Am 16. und 17. Oktober fand die Veranstaltung Worn Wear Truck vor der Kaffeerösterei The Barn statt. Eine Worn Wear Station bei Globetrotter Berlin folgt am 19. und 20. Oktober. An diesen Tagen werden kostenlose Reparaturen von Outdoorbekleidung angeboten, wobei es egal sei, von welcher Marke das Produkt ist

Verwandte Themen
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Löffler, Österreich, Lehrlinge, Zeugnisse, Ausbildung
Erfolgreiche Auszubildende bei Löffler weiter