sport+mode
Die Maul-Website

Maul beantragt Insolvenz

Die Outdoormarke Maul hat am Amtsgericht München Insolvenz beantragt. Mit Beschluss zum 16. November bestellten die Richter den Sanierungsexperten Stephan Ammann von der Pluta Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Ludwig Maul GmbH & Co. KG.

Ammann hat sich laut Pressemitteilung bereits gemeinsam mit seinem Team einen ersten Überblick über die Lage verschafft. Der Anwalt erklärt: „Wir werden den Geschäftsbetrieb nahtlos fortführen. Der Bekleidungshersteller hat eine Zukunftsperspektive.“ Ludwig Maul sei operativ profitabel. Hohe Finanzverbindlichkeiten aus der Vergangenheit belasteten allerdings den Hersteller von Outdoorbekleidung, sodass der Insolvenzantrag unumgänglich gewesen sei.  

Die Auslieferung der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2016 sei vollumfänglich sichergestellt. Derzeit arbeite das Team an der Präsentation der Herbst/Winter-Kollektion 2016/2017, um den im Januar 2016 beginnenden Verkaufsstart an den Fachhandel wie geplant durchzuführen. Die Gesellschaft mit Sitz in München beschäftigt 33 Mitarbeiter. Die Ansprüche der Mitarbeiter sind über das sogenannte Insolvenzgeld für drei Monate gesichert.

Verwandte Themen
Katadyn Gruppe Schweiz Vertriebswechsel Naturzone AG
Katadyn-Gruppe wechselt Vertrieb für mehrere Marken weiter
Intersport Umsätze Oktober Outdoor Wintersport Freizeitmode Winter
Intersport: Oktoberumsätze leiden unter Wärme und weniger Verkaufstagen weiter
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter