sport+mode

Schöffel-Umsatz wächst um zwölf Prozent

(jn) Der deutsche Bekleidungsspezialist Schöffel verzeichnet auch 2010 zweistellige Wachstumsraten. Der Umsatz der Unternehmensgruppe stieg um zwölf Prozent – von 74 Millionen auf 84 Millionen Euro.

Der deutsche Bekleidungsspezialist Schöffel verzeichnet auch 2010 zweistellige Wachstumsraten. Der Umsatz der Unternehmensgruppe stieg um zwölf Prozent – von 74 Millionen auf 84 Millionen Euro.

Laut Schöffel entwickelten sich alle Geschäftsfelder positiv. Bergsport, Outdoor und Ski verzeichneten zweistellige Zuwachsraten. Geschäftsführer Peter Schöffel erklärt, die Investitionen „in die Begehrlichkeit der Marke Schöffel“ würden sich auszahlen. Dazu zähle unter anderem das Engagement im alpinen Skirennsport; Schöffel stattet beispielsweise die Top-Mannschaften des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) aus. Ebenso zeigten die nachhaltigen Verkaufskonzepte positive Wirkungen, zum Beispiel die Shop-in-Shop-Lösungen und die Schöffel-Lowa-Stores.

Im laufenden Geschäftsjahr möchte das Unternehmen erneut zweistellig wachsen. Im Fokus stehen dabei auch die internationalen Märkte, insbesondere die Schweiz und Österreich, wo Schöffel mit eigenen Unternehmenstöchtern in die Offensive gegangen ist. Im Jahr 2012 soll dann die 100-Millionen-Grenze beim Umsatz überschritten werden. Peter Schöffel: „Die Latte liegt hoch, aber ich bin mir sicher, dass wir mit unserer hervorragend motivierten Mannschaft dieses Ziel erreichen werden.“

Verwandte Themen
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Wintersteiger Skiservice Schulungen Handel
Wintersteiger schult Händler im Skiservice weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter
Craft Marketing Personal Funktionstextilien
Craft: Nachwuchs im Marketing-Team weiter
Löffler Design Entwicklung Sportbekleidung Ried im Innkreis Design-und Entwicklungszentrum
Löffler eröffnet Design- und Entwicklungszentrum weiter