sport+mode

Uvex freut sich über Ehrung und Ergebnisse

(jn) Das Fürther Familienunternehmen Uvex hat in der Kategorie Skibrille das Siegel „Marke des Jahrhunderts“ erhalten. Außerdem geben die soliden Geschäftsergebnisse im Teilkonzern Uvex Sports Group Anlass zur Freude.

Das Fürther Familienunternehmen Uvex hat in der Kategorie Skibrille das Siegel „Marke des Jahrhunderts“ erhalten. Außerdem geben die soliden Geschäftsergebnisse im Teilkonzern Uvex Sports Group Anlass zur Freude.

Die Auszeichnung „Marke des Jahrhunderts", die seit gut 20 Jahren deutsche Produkte und Unternehmen würdigt, verlieh die Jury der Deutschen Standards. Rainer Winter, geschäftsführender Gesellschafter, und seine Tochter Gabriele Grau, Gesellschafterin, nahmen den Preis auf der Frankfurter Buchmesse am 15. Oktober entgegen.

Des Weiteren meisterte die Uvex-Gruppe laut Michael Winter, geschäftsführender Gesellschafter, das Geschäftsjahr 2008/09 trotz mehrerer Krisenmonate solide. Die Fürther erzielten im abgelaufenen Geschäftsjahr zum 31. Juli 2009 einen Gesamtumsatz von 290 Millionen Euro und lagen damit sechs Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Die Wirtschaftskrise sorgte vor allem beim Teilkonzern Uvex Safety Group (industrieller Arbeitsschutz) seit Oktober 2008 für rückläufige Umsätze. Das Minus belief sich hier auf 35 Millionen Euro (-16%).

Im Teilkonzern Uvex Sports Group hingegen verbuchten die zwei Gesellschaften Uvex Sports und Alpina Sports ebenso wie die Tochter Filtral starke Umsatzzuwächse. Die drei Marken erzielten einen Umsatz von 126,9 Millionen Euro (+15,2%). „Die Saison 2008/09 bescherte uns die beste Wintersportsaison seit 2003/04. Zudem hat der tragische Unfall des ehemaligen Thüringischen Ministerpräsidenten Dieter Althaus die Nachfrage nicht nur nach Skihelmen sondern generell nach Schutzprodukten im Handel deutlich erhöht“, erklärt Michael Winter. Außerdem habe sich die erfolgreiche Markteinführung von Reitsporthelmen im Dezember 2008 positiv auf den Umsatz von Uvex Sports ausgewirkt. Alpina Sports erreichte sogar das beste Geschäftsjahr seit Firmengründung vor 29 Jahren.

Trotz anhaltender Krise plant Uvex für das Geschäftsjahr 2009/10 einen Gesamtumsatz von 283 Millionen Euro. „Die Uvex-Gruppe hat in dieser Phase der Krise in allen Geschäftsbereichen Marktanteile hinzugewinnen können“, sagt Winter. Er zeigt sich zuversichtlich, dass Uvex dank seines breiten Angebots die Krise bestmöglich bewerkstelligen kann.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Intersport Bründl Österreich Eröffnung
Intersport Bründl eröffnet zwei Shops in Fügen weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter