sport+mode

Stöhr für Atomic, Ahrweiler für Amer Sports

(jal) Das Personalkarussell bei Amer Sports dreht sich, nachdem Thilo Dörr im Unternehmen aufgestiegen ist. Simon Stöhr (32) folgt ihm als Commercial Manager von Atomic Deutschland.

Dörr fungiert seit Beginn des Jahres bereits als nationaler Verkaufsleiter für Amer Sports Deutschland. Sein Nachfolger bei Atomic Stöhr ist studierter Sportökonom und war bislang Produktmanager Sidas, das ebenfalls zu Amer Sports gehört. In seiner neuen Position berichtet Stöhr direkt an Daniel Sprung, Country Manager Amer Sports Deutschland. Seine Aufgaben für Sidas übernimmt ab sofort Marko Zschinzsch, der wiederum im Team von Dirk Reinhardt, Commercial Manager Salomon Hardgoods, arbeitet.

Außerdem hat Frank Ahrweiler (39) bei Amer Sports die neue Position des Field Sales Managers Nordrhein-Westfalen/Norddeutschland übernommen. Der Betriebswirt steuert künftig vom Dienstsitz Neuss aus die Amer Sports-Sales-Teams an den Standorten Neuss, Aschaffenburg, Berlin, Hamburg und Dresden. Ahrweiler kommt vom Bastei Lübbe Verlag, wo er in den vergangenen Jahren als Vertriebsleiter tätig war. Er berichtet an Thilo Dörr.

Verwandte Themen
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Holmenkol Markus Meister Sales Director
Meister ist Sales Director bei Holmenkol weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter