sport+mode

Erstes European Outdoor Forum im Oktober

(jn) Im Oktober diesen Jahres findet im französischen Annecy das erste European Outdoor Forum statt. Es soll die erste Konferenz dieser Art für die europäische Outdoorindustrie sein.

Im Oktober diesen Jahres findet im französischen Annecy das erste European Outdoor Forum statt. Es soll die erste Konferenz dieser Art für die europäische Outdoorindustrie sein.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Outdoor Sports Valley (OSV)und unterstützt von der European Outdoor Group (EOG), Sport Achat, Ispo, SGI-Compass, den Performance Days und der OutDoor-Messe. Vom 11. bis 13. Oktober 2010 treffen sich die Entscheidungsträger der Outdoorindustrie für ein zweitägiges Vortragsprogramm. Auftakt des Events ist ein Eröffnungsdinner der Ispo am Abend des 11. Oktober. Die darauffolgenden zwei Tage behandeln sich unter anderem Themen wie die Zukunftstrends der Outdoorbranche, Corporate Social Responsibility, Collaborative Innovation (gemeinschaftliche Innovationen), Digital Natives als neue Konsumenten, E-Commerce, Wachstum nach der Finanzkrise sowie Nachhaltigkeit.

Jean-Luc Diard, Präsident des OSV, ist der Ansicht, die Outdoorindustrie trage eine große Verantwortung für das Wohlgefühl der Menschen sowie den Schutz des Planeten. „Das Forum bietet den Teilnehmern die einzigartige Möglichkeit, sich auszutauschen und voneinander zu lernen“, kündigt er an. Aktuelle Infos und Details zum Programm gibt es unter www.europeanoutdoorforum.com.

Verwandte Themen
Zalando Build Startups Knowhow
Zalando nutzt Knowhow von Startups weiter
Matthias Klaiber Markering Manager Head Sportswear GmbH
Neuer Marketing Manager bei Head weiter
Jonathan Wyatt La Sportiva Kooperation Entwicklungsteam
Wyatt unterstützt Entwicklungsteam von La Sportiva weiter
Winand Krawinkel Adidas Senior Vice President Region East
Adidas: Krawinkel jetzt auch Senior Vice President für die Region East weiter
Patrick Laquer Craghoppers Sales Manager
Laquer ist Sales Manager bei Craghoppers weiter
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Erima und Hambüchen trennen sich weiter