sport+mode
Kettler sieht Licht am Ende des Tunnels (Foto: Thinkstock)

Kettler beendet Insolvenzverfahren

Kettler beendet seine Insolvenz in Eigenverwaltung und setzt den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt ab dem 1. April fort. Das gab das Familienunternehmen nun bekannt.

Der letzte Meilenstein in Bezug auf das durchlaufene Verfahren sei damit gesetzt. Die Gläubigerversammlung habe den Insolvenzplan am 29. Februar einstimmig angenommen. Nun kann der Insolvenzplan rechtskräftig werden und Kettler kann die bereits begonnene Restrukturierung und Neuausrichtung fortsetzen. „Die drei Geschäftsbereiche Sport, Freizeitmöbel und Spiel & Kind werden planmäßig und uneingeschränkt fortgeführt“, heißt es in der Mitteilung.

Für Kettler Sport hat die Orderphase begonnen, nachdem man auf der Ispo sein Sortiment präsentiert hatte. Das neue Heimtrainer- und Ergometerprogramm fände beim Handel guten Anklang. Im Accessoire- und Functionaltraining-Bereich bietet die Marke ebenso neue Produkte wie im Bereich des Faszientrainings. Auch für den Freizeitmöbelbereich sei die Saison bereits positiv angelaufen; wie auch der Geschäftsbereich Spiel & Kind, der auf der Spielwarenmesse in Nürnberg das neue Programm 2016 vorgestellt hat. Zudem konnten auf der Messe neue, internationale Kontakte geknüpft werden, sagt Kettler.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter