sport+mode
Karstadt Sports soll vor allem in Hinblick auf die Olympischen Spiele und die Fußball-EM 2016 ausgebaut werden

Karstadt plant Ausbau des Sportgeschäfts

Karstadt-Chef Stephan Fanderl hat gegenüber der Tageszeitung „Die Welt“ bekannt gegeben, dass der Konzern einen massiven Ausbau des Sportgeschäfts plant. Bis dato leitete Simon Rider die Tochter Karstadt Sports. Von ihm trennte sich der Konzern jetzt. Die Führung der Sparte übernimmt Fanderl selbst, jedoch nur für den Übergang.

Das kommende Jahr liefere mit den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro und der Fußball-Europamannschaft in Frankreich große Chancen, die Karstadt Sports nutzen wolle, erklärt der Vorstandsvorsitzende. Er sieht hierbei große Potenziale, die besser ausgeschöpft werden müssen. Laut „Die Welt“ soll die momentane Doppelbelastung als Vorsitzender der Warenhaus-Gruppe und Chef des Sportsegments für Fanderl nicht von Dauer sein. Es werde bereits nach einem neuen Management-Team gesucht.

Beim Ausbau von Karstadt Sports sollen außerdem die Schwerpunkte verlagert werden. Das Unternehmen will sich auf die Segmente Fußball und Teamsport konzentrieren. Die Bereiche Running, Fitness, Yoga und Training erhalten jedoch auch höhere Priorität.

Verwandte Themen
Erima Deutscher Tennis Bund DTB Kooperation Partnerschaft
Erima und DTB verlängern Kooperation weiter
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Blue Tomato, Steiersberg, Neueröffnung, Skaten, Surfen, Snowboarden, Streetwear
Blue Tomato eröffnet zweiten Shop in Graz weiter
Hummel Gründer Bernhard Weckenbrock gestorben
Hummel-Gründer Weckenbrock gestorben weiter
Olav Nietzer, DAHU, Schweiz, Skischuh, CCO
Dahu stellt Nietzer als Chief Commercial Officer vor weiter
Craft, New Wave GmbH, New Wave Austria GmbH, Österreich, Hoffmann, Bachmann, Ganster
Neue Geschäftsführung bei Craft weiter